Aktuelle Seite: Startseite

Neue Fortbildung für Deutschlehrer

Logo: Deutsch Lehren Lernen

Deutsch ist die am meisten gelernte zweite Fremdsprache in Tschechien. Damit die Sprache qualifiziert an die Schüler weitergegeben werden kann, muss der Unterricht gut sein. Doch die Nachfrage an Weiterbildungen für Deutschlehrer ist zunehmend heterogener. Die Vorkenntnisse interessierter Pädagogen sind oft sehr unterschiedlich. Mit dieser Entwicklung sieht sich auch das Goethe-Institut konfrontiert und passt nun sein Fernstudienprogramm diesem Trend an.

 

 

Holocaustgedenken in der Prager Burg

Foto: Verschneite Gleise zum Tor des Konzentrationslagers Auschwitz II - Birkenau - Bild: Wikipedia

Heute wird es in und um die Prager Burg ruhig zugehen. Die Wege zwischen den Burghöfen werden weitestgehend leer sein. Touristen wird man dort vergeblich suchen. Für Besucher ist das Prager Wahrzeichen geschlossen. Anlass für die Schließung ist das vierte Welt-Holocaust Forum. Der Spanische Saal der Burg ist diesjähriger Austragungsort der Konferenz. Über 500 Gäste Gedenken hier der Befreiung des KZ Auschwitz, die sich nun zum 70. Mal jährt.

 

Promi-Ansagen bei der Berliner U-Bahn

Foto: U-Bahnhof Schönhauser Allee - Bild: Wiki

„Mach mal ‘ne Ansage“ lautet das Motto der jüngsten Aktion von radioBERLIN 88,8. Zuhörer haben die Chance, eine der Stationen der berühmten U-Bahnlinie 2 anzusagen. Der Radiosender und die Berliner Verkehrsbetriebe machen es möglich. Haben sie die U2 doch vorher schon zu einer Prominenten-Bahn gemacht. Die Stationen der Linie werden jetzt von bekannten Berlinern angesagt.

 

Abbilder der Wirklichkeit

Ausschnitt Plakat zur Ausstellung "Model"

Modelle und Modellbau gehören seit jeher zum künstlerischen Arbeiten. Die Absicht hinter Modellen, ist der Versuch die Wirklichkeit abzubilden. Diesem Phänomen widmet sich jetzt eine Ausstellung in der Galerie Rudolfinum in Prag. Zu sehen sind künstlerische Arbeiten, deren Originale zum Teil nur noch zu erahnen sind.

 

Ihr LandesECHO 1/2015 erscheint heute

Titelblatt des LandesECHO 1 2015

In der ersten Ausgabe des LandesECHO im neuen Jahr gehen wir der Frage nach „Wer hat Angst vor dem Islam?“, sehen uns in der Kulturhauptstadt Europas Pilsen um und unterhalten uns mit dem Chef des tschechischen Industrieverbandes Jaroslav Hanák über das Projekt „Jahr der Industrie und technischen Bildung“.

Im Forum geht es um den bald anstehenden Fasching, außerdem stellen wir in unserem Porträt den Präsidenten der Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien, Martin Dzingel, vor und besuchen mit der deutschen Minderheit Wien und Dresden.

Wenn auch Sie das neue LandesECHO druckfrisch auf den Tisch oder direkt in Ihr E-Mail-Postfach bekommen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion. Details zu Preisen und Versionen finden Sie hier.

 

 

„Alle Jahre wieder …“

Foto: Weihnachtskonzert 2013 im Begegnungszentrum Brünn - Bild: BGZ Brünn

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind. Jährlich findet auch das Winter-Familienkonzert im Brünner (Brno) Begegnungszentrum der Deutschen statt. Damit lebt der Geist der Weihnacht in der Stadt unter der Festung Spielberg etwas länger weiter.

 

„Mozarts Tod! – War ich’s oder war ich’s nicht?“

Bild: Wolfgang Amadeus Mozart von Johann Nepomuk della Croce 1781

Die Frage stellt sich der ehemalige Wiener Hofkomponist Antonio Salieri im Theaterstück „Amadeus“, bevor er dem Publikum seine Geschichte erzählt. Das 1979 erstmals aufgeführte Drama des Briten Peter Shaffer wurde nun für das Divaldo na Vinohradech in Prag inszeniert.

 

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Konfuzius
Konfuzius: „Was du mir sagst, das vergesse ich. Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich. Was du mich tun lässt, das verstehe ich.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

hochschule fresenius

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

VWJ Logo mini

kidscompany

svaz prumyslu

Wetter

x



ifa mit cmyk         logo ministerstvo-kultury

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.