Aktuelle Seite: Startseitenicht kategorisiertIhr LandesEcho 2/2017 erscheint heute

Anzeige

Wirtschaftsuniversität Prag VŠE

Unterwegs in Schlesien - Troppau

Foto: Gunthilda Klimešová und Ellen Švábová im Troppauer Begegnungszentrum - Foto: LE/tra

Fast genau eine Stunde dauert die Zugfahrt von Havířov nach Troppau (Opava). Hier verlief einmal ein Nebenstrang der Kaiser Ferdinands-Nordbahn von Wien nach Krakau (Kraków), was man heute dem 2012 originalgetreu restaurierten Bahnhof Opava východ (Troppau-Ost) aus dem Jahr 1851 wieder ansieht. Auf dem Bahnsteig wartet bereits Richard Neugebauer, Direktor der gemeinnützigen Gesellschaften Bohemia Troppau und BUSOW (Bildungs-und Sozialwerk).

Herbsttagung in Prag

Foto: Delegierte der Landesversammlung bei einer Abstimmung - Bild: LE/tra

Am 11. November traten die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Vereine und die Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechischen Republik zu ihrer Herbsttagung in Prag zusammen. Als Ehrengäste waren Lucia Urbančoková als Vertreterin des Karpatendeutschen Vereines und die Historikerin Sandra Kreisslová anwesend.

Was heißt das Aus für „Jamaika“ in Berlin für Prag?

Foto: Angela Merkel - Bild: Commons/Sandro Halank, CC-BY-SA 3.0

Die deutsche Politik steht seit vergangener Nacht vor einem Scherbenhaufen. Fast zwei Monate nach den Bundestagswahlen scheiterte das ambitionierte Projekt, erstmals auf Bundesebene eine Koalition aus Unionsparteien, Grünen und der liberalen FDP zu bilden. Die FDP brach die Sondierungsverhandlungen ab. Wohl nicht nur, weil es in grundsätzlichen Fragen keine Einigung gab, sondern auch kein ausreichendes Vertrauen zwischen den Unterhändlern aufgebaut werden konnte.

Flüchtlinge im Museum

Foto: Nápsrtek-Museum - Bild: Commons/ŠJů, CC BY-SA 3.0

Das Multikulturelle Zentrum Prag und die Friedrich-Ebert-Stiftung laden am 21. November um 18 Uhr in das Náprstek-Museum (Betlémské náměstí 1) in Prag zu einer Diskussion ein. Thema der Veranstaltung ist: „Gehören Flüchtlinge ins Museum?“

Tag des Kampfes für Freiheit und Demokratie 2017

Foto: Gedenkplastik für den 17. November 1989 - Bild: LE/tra

Am 17. November erinnern sich Tschechien und die Slowakei mit einem Gedenktag an die Proteste des Jahres 1989, die die Samtene Revolution auslösten. Gleichzeitig erinnert man auch an den 17. November 1939, an dem die tschechischen Universitäten geschlossen und die Anführer des studentischen Widerstandes von den Nazis ermordet wurden.

Samtkirmes in den Startlöchern

Foto: Masken und Plakat der Samtkirmes - Bild: LE/tra

Unweit des Prager Pulverturms, in einem Hinterhof, den man nur durch eine unscheinbare Einfahrt erreicht, wurde Anfang November in kreativer Kleinarbeit ein ganz großer Auftritt vorbereitet. Bürgerinitiativen, Studenten und Schüler bastelten zusammen mit Künstlern etwa 200 Masken und Kostüme für die „Samtkirmes“ (Sametové posvícení), einen großen Umzug am Tag des Kampfes für Freiheit und Demokratie am 17. November in Prag.

Ihr LandesEcho 11/2017 erscheint heute

Titel: LandesEcho 11/2017

In der elften LandesEcho-Ausgabe dieses Jahres geht es unter anderem um diese Themen:
- ein großer Archivalienschatz kommt nach Tetschen
- das 22. Prager Theaterfestival deutscher Sprache beginnt
- Museumsleiter Petr Koura im Gespräch zu seinen Plänen für das Collegium Bohemicum

Im Forum widmen wir uns diesmal unter anderem:
- den vorerst letzten von der Brücke/Most-Stiftung organisierten Deutsch-Tschechischen Kulturtagen
- der Erhaltung kleiner Sakraldenkmäler
- einem grenzüberschreitenden Schulausflug ins Kuhländchen

Das letzte Wort hat natürlich wie immer LandesEcho-Chefkatze Mourinka.

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Liselotte Pulver
Liselotte Pulver: „Ein Prominenter ist ein Mann, der es sich leisten kann, sich nichts zu leisten.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.