Aktuelle Seite: Startseite

Aktenzeichen XY gelöst?

Das 20. Jahrhundert durch die Augen der Geheimdienste gesehen – Foto: Veranstalter

Gibt es noch Freiheit im digitalen Zeitalter von Datenklau und Online-Archiven? Wie hat sich die Macht der Geheimdienste in den letzten Jahren verändert und welche Konsequenzen ergeben sich dabei für die Einzelperson? Vom 5. bis 10. Oktober findet das Festival „Parallel Lives“ am Nationaltheater in Prag statt. Sechs Produktionen aus Sechs Ländern bringen Lebensgeschichten von Menschen auf die Bühne, die mit den Aktivitäten des Geheimdienstes verbunden waren und versuchen die Fragen unserer „Generation 2.0“ zu beantworten.

 

 

Troppau wählt

Wahlversammlung - Foto: srö

 Am Donnerstag, den 25. September, findet um 15 Uhr im Tagungssaal des Schulgutes in Troppau (Opava) die Vollversammlung des Schlesisch-Deutschen Verbandes statt. Teil des Programmes sind auch die Neuwahlen des Vorstandes. Für eine ordnungsgemäße Wahl ist die Anwesenheit möglichst aller Mitglieder erforderlich und erwünscht.

 

 

 

Landkarte für die Toten

„Wir sollten imstande sein, alle Geschichten zu erzählen, alle Opfer zu erwähnen.“ – Foto: ÖKF

„Die Gräber sollen unsichtbar werden, in der Landschaft verschwinden, um die namenlosen Opfer für immer aus der Welt zu schaffen: ohne Leiche kein Verbrechen und ohne Verbrechen keine Anklage.“ Gegen diese Denkweise spricht sich Martin Pollack in seinem Buch „Kontaminierte Landschaften“ aus. Das Österreichische Kulturforum (ÖKF) lädt den Historiker und Autor am 24. September nach Prag ein.

 

 

 

Reise in die Nachbarschaft

Unterwegs in Prag, Brünn und Budweis - Foto: Österreich-Bibliotheken

Die vierte Kolloquienreise der wissenschaftlichen Mitarbeiter an den Österreich-Bibliotheken im Ausland geht dieses Jahr nach Böhmen und Mähren. „Frieden und Krieg im mitteleuropäischen Raum. Historisches Gedächtnis und literarische Reflexion.“ - das Thema ist Programm. Neben der Auseinandersetzung mit dem Kulturraum der historischen Länder der Böhmischen St.-Wenzels-Krone steht die Reise noch im Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor hundert Jahren, dessen Folge der Untergang des Habsburgerreichs war.

 

 

Gefechte am Weißen Berg

Geschichte hautnah erleben

Keine Angst, hier handelt es sich nicht um aktuelle Geschehnisse, die man vielleicht in den Wirren der jetzigen Weltpolitik erwartet, sondern lediglich um die Rekonstruktion der Schlacht am Weißen Berg (Bitva na Bílé hoře), die am 8. November 1620 das Schicksal Böhmens, Mährens, Schlesiens ,der tschechischen Sprache aber auch Europas, nachhaltig veränderte. Nun findet am 20.09. und 21.09. auf der Ebene des weißen Berges zum 10. Mal die Erinnerung an die Schlacht statt.

 

 

„Schie willkumma,Ihr leibn Leut!“

Trübauer Stadtansicht um 1840 - Bild: Archiv

Kultur verbindet- Unter dieser Prämisse finden in Mährisch Trübau (Moravská Třebová) nun bereits zum 20. Mal die Deutsch –Tschechischen Kulturtage statt. Vom 19. bis 23. September bieten diese ein vielfältiges Programm mit Musik, Tanz, Exkursionen und Austausch.

 

 

 

Der Ball ist nicht immer rund

Mannheim auf dünnem Eis - Foto: Archiv

Und manchmal ist es auch gar kein Ball. Eine kleine, runde, abgeflachte Hartgummischeibe steht, liegt und schlittert am 23. September wieder ins Zentrum des Geschehens. Die Eishockey-Saison nimmt Fahrt auf und diesmal treffen in der neuen Champions Hockey League, dem größten Wettbewerb der Klubmannschaften Europas, die Adler Mannheim und HC Sparta Prag in Mannheim aufeinander. Das Rückspiel in Prag folgt am 8. Oktober.

 

 

 

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Giacomo Girolamo Casanova
Giacomo Girolamo Casanova: „Die Vernunft ist des Herzens größte Feindin.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

hochschule fresenius

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

VWJ Logo mini

kidscompany

svaz prumyslu

Wetter

x



ifa mit cmyk         logo ministerstvo-kultury

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.