Aktuelle Seite: StartseiteForum

Trübauer auf Tour

Ende Oktober wandelte der Trübauer Stammtisch aus Moravská Třebová auf den Spuren des Schönhengster Malers  Eduard Kasparidis (1858- 1926) in seinem Geburtsort Krönau (Křenov).

 Das erste Ziel war die Krönauer Kirche, wo Kasparidis in den 1880er Jahren die Fresken restaurierte und der er sein Bild „Pieta“ stiftete. Danach besuchten die Trübauer das neue private Museum mit sakralen Sammlungen im ersten Stock des ehemaligen Pfarrhauses. Der gebürtige Krönauer Eduard Kasparidis besuchte die Schulen in Polička (Politschka) und Mährisch Trübau und studierte von 1876- 1884 an der Wiener Akademie Malerei. Kasparides gelangte in Österreich und Deutschland zu hohem Ansehen. Er war Gründungsmitglied der Wiener Künstlervereinigung Hagenbund, Mitglied des Wiener Künstlerhauses und zeitweise sogar Hofmaler der letzten Zarin. Für seine Verdienste wurde er zum Ritter des Kaiser-Franz-Joseph-Ordens geschlagen und erhielt ein Ehrengrab auf dem Zentralfriedhof in Wien. Seinen gesamten künstlerischen Nachlass hat er der Österreichischen Staatsgalerie, der Gemeinde Wien und dem Künstlerhaus vermacht. Wer mehr über den Maler Kasparidis erfahren möchte, kann beim BGZ Mährisch Trübau die Broschüre „Eduard Kasparides“ bestellen unter:www.hrebecsko-schoenhengst.eu.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Lucius Annaeus Seneca
Lucius Annaeus Seneca: „Niemand irrt für sich allein. Er verbreitet seinen Unsinn auch in seiner Umgebung.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.