Aktuelle Seite: StartseiteGesellschaftLausitzer Fußballpremiere

Anzeige

Wirtschaftsuniversität Prag VŠE


pbs Tag der offenen Tuer 2017o

Erfolgsgeschichte um Meilenstein erweitert

Foto: Jugendmannschaft des DFC - Bild: LE/tra

Pünktlich zum Jubiläum seiner Teilnahme an der ersten deutschen Fußballmeisterschaft ist der Deutsche Fußball-Club (DFC ) Prag nach der Neugründung nun auch Mitglied im tschechischen Fußballverband.

In Sachsen kennt ihn jeder - den ersten deutschen Fußballmeister überhaupt. Das war im Jahr 1903 der VfB Leipzig. Heutzutage heißt der Verein 1. FC Lokomotive Leipzig. Doch nur wenige kennen den damaligen Finalgegner der Leipziger. Da es um die deutsche Meisterschaft ging, ist der Kontrahent für viele aus heutiger Sicht ein ungewöhnlicher. Es war der DFC Prag (Deutscher Fußballclub Prag).

Die erste deutsche Meisterschaft am 31. Mai 1903 in Altona (heute Hamburg) gewannen die Sachsen mit 7:2 und gingen als erster Deutscher Fußballmeister in die deutsche Fußball-Historie ein. Obwohl die Prager als klare Favoriten ins Rennen gingen. Aufgrund der Gründung der FIFA 1904 und des daraus folgenden Prinzips, nur an Meisterschaften des Sitzlandes teilnehmen zu dürfen, konnte der DFC Prag anschließend nicht mehr an der deutschen Meisterschaft teilnehmen und wechselte zum Österreichischen Fußball-Verband. Der Verein blieb bis in die 20er Jahre aber eine der führenden Mannschaften des europäischen Fußballs

Als die Nationalsozialisten an die Macht kamen, war es um die Zukunft des Vereins schlecht bestellt. Denn Funktionäre und Spieler waren vielfach jüdischer Abstammung. Als Spieler wie Funktionäre sich weigerten, sich einem aufgezwungenen Deutschtum im Sinne der Nazis unterzuordnen, wurde der DFC unmittelbar nach dem Einmarsch der Deutschen in Prag im März 1939 als „jüdischer Verein“ verboten und aufgelöst.

Lange dauerte es. Doch vor kurzem ist der DFC Prag zurück auf der Bildfläche – und damit auf der Landkarte des Fußballs – erschienen. Am 13. September 2015 kam es in Prag sogar zu einer Neuauflage des Finales von 1903. Die aus Tschechen und Deutschen zusammengestellte Mannschaft spielte somit das erste Spiel des DFC Prag nach 76 Jahren. Kurios: Das Spiel endete erneut 7:2 für die Leipziger.

Wenig später, am 9. Juni 2016, wurde dann der Deutsche Fußball-Club Prag auf der Bühne des Prager Hybernia Theater offiziell neu gegründet. Der DFC Prag ist in Prag als Verein registriert und seit dem 19. April 2017 auch wieder Mitglied des tschechischen Fußballverbandes – ein Meilenstein.

Der Verein will einen Beitrag zum toleranten Miteinander und zur Freundschaft zwischen deutschen und tschechischen Kindern und Jugendlichen leisten. Die Kinder- und Jugendarbeit erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den drei deutschen Schulen in Prag. Es kann aber jeder Mitglied werden. Seit der Neugründung konzentriert sich der DFC Prag vor allem auf den Kinder- und Jugendfußball. Die Erwachsenenabteilung soll bald folgen.

Weitere Informationen zum DFC Prag finden Sie auf den offiziellen Webseiten des Vereins (DE, CZ): hier.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Joseph von Eichendorff
Joseph von Eichendorff: „Trennung ist wohl Tod zu nennen, denn wer weiß, wohin wir gehn, Tod ist nur ein kurzes Trennen auf ein baldig Wiedersehn.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.