Aktuelle Seite: StartseiteGesellschaftBilinguales und binationales Beschnuppern

Gemeinsam gegen Hass im Netz

Bild: Jiří Dienstbier im Gespräch mit Christian Lange - Foto: LE/tr

Ende April läuft das vom ehemaligen Minister für Menschenrechte und Gleichberechtigung, Jiří Dienstbier, eingeführte Programm „HateFree Culture“ aus. Ziel des Projektes war es unter anderem, Fehlinformationen in sozialen Netzwerken entgegenzuwirken und eine Diskussionskultur ohne Hass zu etablieren.

Mendel im Eis

Logo: Feier zu 10 Jahren Mendel Station

Ein flaches Gebäude, ein paar Container und zwei große Masten, viel mehr ragt nicht aus dem vereisten Boden der James-Ross-Insel. Mit seinen 2400 Quadratkilometern ist das Eiland an der nordöstlichen Spitze der Antarktischen Halbinsel im Weddell-Meer etwa viermal so groß wie der Bodensee. Benannt ist es, wie unter anderem auch das Ross-Nebengebiet, das Rossmeer und das Ross-Schelfeis, nach dem britischen Seefahrer James Clark Ross, der die Insel 1843 bei einer Expedition entdeckt hatte.

Erinnerung an den christlichen Widerstand

Ausstellungsflyer: Zeugen für Menschlichkeit

Im Rahmen ihrer am 24. Februar beginnenden dreitägigen Konferenz „Bedeutung der Bedeutungslosen“ bringt die Ackermann-Gemeinde auch ihre Ausstellung „Zeugen für Menschlichkeit“ nach Prag. Gezeigt werden Schicksale sudetendeutscher Christen, die sich zwischen 1938 und 1945 gegen den Nationalsozialismus stellten.

Tag der offenen Tür an der dsp

Logo: dsp - Deutsche Schule Prag

Die Deutsche Schule Prag (dsp) bietet derzeit über 500 Kindern und Jugendlichen vom Kindergarten bis zum Abitur eine Ausbildungsstätte mit starkem Deutschfokus in Tschechiens Hauptstadt. Bei einem Tag der offenen Tür können am 16. Februar Interessierte den Schulbetrieb in Prag 5 Jinonice kennenlernen.

Der virtuelle Schutzwall

Foto: Brandenburger Tor in der Ferne - Bild: LE/tra

Mehr als 28 Jahre lang stand in Berlin das Symbol der Teilung Deutschlands und des Eisernen Vorhangs: die Berliner Mauer. Von 1961 bis 1989 trennte der „antifaschistische Schutzwall“, wie ihn die DDR-Führung nannte, nicht nur zwei politische Blöcke, sondern vor allem Menschen. Die Berliner Zeitung erinnert mit einem Video nun an den Grenzverlauf und zeigt, wo die Mauer heute die Stadt durchschneiden würde.

100 Jahre ifa

Foto: Gruppenbild Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn und ifa-Präsidentin Ursula Seiler-Albring - Bild: Björn Hänssler/bopicture

Am 10. Januar feierte das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) in Stuttgart sein einhundertjähriges Bestehen und startete mit über 400 Gästen in ein Jubiläumsjahr mit umfangreichem Programm unter dem Motto „Kulturen des Wir“. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn und ifa-Präsidentin Ursula Seiler-Albring eröffneten das Themenjahr im Weißen Saal des Neuen Schlosses.

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Gnther Jauch
Günther Jauch: „Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.