Aktuelle Seite: StartseiteIm Gespräch

„Wir wollen einen größtmöglichen Lohnanstieg erreichen“

Foto: Josef Středula - Bild: LE/tra

Josef Středula, Vorsitzender des Tschechischen Gewerkschaftsbundes ČMKOS, verrät im Gespräch mit dem LandesEcho, warum das Lohnniveau so niedrig ist und warum es sich lohnt für Arbeitnehmerrechte zu kämpfen.

„Ihre Geschichte verdient es, erzählt zu werden“

Foto: Thomas Morse - Bild: Archiv

Thomas Morse hat die Oper „Frau Schindler“ komponiert, die am 9.März 2017 in München Premiere haben wird. Im LandesEcho-Interview erklärt er, warum Emilie Schindlers Geschichte mehr Aufmerksamkeit verdient.

„Eine emotionale Geschichte, die berührt“

Foto: Regisseur Peter Anthony - Bild: LE/tra

Dinge, die nicht passiert sind, haben selten Nachrichtenwert. Im September 1983 saß Stanislav Petrov als diensthabender Offizier der Luftraumüberwachung in einem Bunker bei Moskau und drückte den roten Knopf nicht, obwohl er auf seinem Computer fünf amerikanische Atomraketen auf sich zufliegen sah. Er hätte die Welt zerstören können, war jedoch besonnen genug, einen Fehlalarm zu vermuten. Der dänische Regisseur Peter Anthony hat die unglaubliche Geschichte von Stanislav Petrov unter dem Titel „Der Mann, der die Welt rettete“ verfilmt und erzählt im Gespräch mit dem LandesEcho von der Entstehung des Films.

 

 

Die Queen von Wien

Foto: Conchita Wurst - Bild: Emily Prucha

Wärmer hätte der Augustnachmittag nicht sein können, an dem ich das Vergnügen hatte, mich inmitten der schwülen Prager Altstadt mit niemandem anderem zu treffen, als der heißesten Österreicherin der Gegenwart: Concita Wurst, der Eurovision Song Contest Gewinnerin. Sie war an die Moldau gekommen, um Prague Pride zu eröffnen, eines der größten mitteleuropäischen Festivals, an dem Schwule und Lesben sich selbst und das Leben allgemein ausgelassen feiern.

 

 

Hier regiert ganz einfach die Macht des Stärkeren

Foto: Sophie Hohenberg de Potesta - Bild: Jiří Brauner

Das meint Sophie Hohenberg de Potesta, Urenkelin von Franz Ferdinand d´Este und Sophie Chotek-Hohenberg. Im LE Gespräch erzählt sie, wie sie sich mit Böhmen verbunden fühlt und warum die Enteignung ihrer Vorfahren grobes Unrecht war.

 

 

Gespräch: „Einfach die Augen verschließen, kommt mir scheinheilig vor“

Foto: Kateřina Tučková - Bild: LZ Archiv

Mit ihrem preisgekrönten Erstlingswerk „Die Vertreibung der Gerta Schnirch“ hat Kateřina Tučková einen wichtigen Beitrag zur tschechischen Vergangenheitsbewältigung geleistet, besonders auch im Hinblick auf den Brünner Todesmarsch. Im Gespräch mit der LandesZeitung beschrieb sie, was sie antreibt.

 

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Blaise Pascal
Blaise Pascal: „Es gibt zwei gefährliche Abwege: die Vernunft schlechthin abzulegen und außer der Vernunft nichts anzuerkennen.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.