Anzeige

VSE banner

Foto: Gläserner Altar in Gutwasser - Bild: Commons/Ondrej konicek

Auch in diesem Jahr finden sich Pilger beiderseits der böhmisch-bayerischen Grenze zu einer Wallfahrt zum Sterbeort des heiligen Gunther in Gutwasser (Dobrá Voda) zusammen. Die Wallfahrt am 29.5. ist zugleich der Auftakt der Wallfahrtsaison.

Letztes Jahr feierte man im Wallfahrtsort Gutwasser bei Hartmanitz (Hartmanice) 1070 Jahre seit Geburt des heiligen Gunther, 980 Jahre seit dem Tod des Heiligen in der Klause am Guntherfelsen und gleichzeitig 280 Jahre seit Errichtung der Pfarrei Gutwasser. Obwohl dieses Jahr das Programm etwas bescheidener ausfällt, werden wieder viele Pilger zur Wallfahrt erwartet.

Die Wallfahrer aus Rinchnach und Umgebung beginnen ihren Weg am 29.5. um 8 Uhr am Scheuereck, pausieren in Stubenbach (Prášily) und ziehen dann nach Gutwasser. Dort werden um 13.30 Uhr der Richnacher Pfarrer Michael Nirschl und der Gutwasserer Pfarrer Tomáš van Zavrel gemeinsam die Messe halten. Nach der Messe steht das St-Gunther-Haus den Besuchern offen.

{flike}

Anzeige

VSE banner

Radio Prag - Aktuelle Artikel

Zitat des Tages

Unsere Kooperationspartner

Zum Anfang