Anzeige

VSE banner

Logo: Landesblog groß

Die Abenteuer in Tschechiens Hauptstadt gehen weiter. Nach meiner ersten Nacht in Prag werde ich von einem wunderschönen Ausblick aus meinem Zimmer überrascht und gehe das erste Mal in einem Prager Supermarkt einkaufen.

 

„Was für ein Ausblick!“ habe ich mir nach dem Aufwachen gedacht. Ich werde mit einer wunderschönen Aussicht auf den Forlimanka-Park überrascht. Die Sonnenstrahlen ergeben zusammen mit den Bäumen und den auftürmenden Prager Altbauten ein wunderschönes Bild.

Schöne Aussichten - Foto: Sebastian Schumann

So kann der Tag starten.

Damit ich in den nächsten Tagen nicht verhungern oder verdursten muss, war die erste Tat, die ich an diesem Tag vollbracht habe - Einkaufen. Keine drei Minuten Fußweg benötige ich bis zu einem Supermarkt. Dort angekommen fallen einem direkt die Öffnungszeiten auf. Während in Deutschland jeder verkaufsoffene Sonntag für einige wie ein Feiertag ist, ist es in Prag ganz üblich, dass die Läden sonntags größtenteils von 6 bis 22 Uhr geöffnet haben, teilweise sogar 24 Stunden an allen Wochentagen. Somit braucht man auch am Sonntag nicht zu darben.

Betritt man dann einen Supermarkt, wird einem alles ziemlich bekannt vorkommen. Nur ein bisschen weniger Brotauswahl als in Deutschland, dafür umso mehr Waffeln. Da einige Produkte aus Deutschland, der Schweiz oder Österreich geliefert werden, wird man auf das ein oder andere bekannte deutsche Wort stoßen. Die tschechischen Produkte sind aber anhand der aufgedruckten Bilder auch leicht zu verstehen.

Freudig über meinen geglückten Einkauf und bepackt mit allerlei guten Sachen, befand sich auch nach Vanille aussehender Joghurt in meiner Einkaufstüte. Mit großem Hunger wurde der Becher von mir geleert, immer von dem Gedanken begleitet, dass der Joghurt ein bisschen komisch schmeckt. Eine erfolgreichen Internet-Übersetzung später wusste ich auch warum: Es war Eierlikörjoghurt. Wieder etwas gelernt.

Wasserwunderwelt im Prager Supermarkt - Foto: Sebastian Schumann

Eine große Liebe habe ich inzwischen für Mattoni-Wasser entwickelt. Ich bin immer auf der Suche nach Sprudelwasser mit Geschmack, aber in Deutschland gibt immer nur stilles Wasser mit Geschmack oder Limonade, aber nichts dazwischen. Und genau das habe ich hier in Tschechien gefunden. In allen möglichen Sorten: Apfel, Birne, Orange, Zitrone, Himbeere und so weiter. Und es schmeckt alles.

Also Deutschland! Ihr wisst was ihr zu tun habt.

Anzeige

VSE banner

Radio Prag - Aktuelle Artikel

Zitat des Tages

Unsere Kooperationspartner

Zum Anfang