Aktuelle Seite: StartseiteKultur

Buchpräsentation über das Schicksal einer jüdischen Unternehmerfamilie aus Böhmen

Foto: Familie Mautner - Bild: Privatarchiv Pamela Topolcai

Wolfgang Hafer, Verfasser eines mehrteiligen Lehrwerkes und Co-Autor einer viel beachteten Biografie über Hugo Meisl, den jüdisch-österreichischen Wegbereiter des modernen Fußballs, liest aus seinem neuem Werk in Prag. Am 30.09. um 18 Uhr im Jüdischen Museum („Židovské muzeum v Praze“) präsentiert er sein Buch „Die anderen Mautners. Das Schicksal einer jüdischen Unternehmerfamilie aus Böhmen“. Darin begibt er sich auf Spurensuche nach dieser heute kaum mehr bekannten jüdischen Unternehmerfamilie und lässt eine untergegangene Welt wieder lebendig werden.

 

 

Beim Namen Mautner denkt manch einer an die Familie Mautner Markhof, Gründer des Lebensmittelherstellers „Mautner Markhof AG“. Aber es gibt noch eine weitere erfolgreiche Familie Mautner, worauf der Haupttitel des Werks: „Die anderen Mautners“ bereits anspielt. Wolfgang Hafer ruft sie in das historische Gedächtnis zurück.

In seinem Werk setzt er sich intensiv mit der österreichischen Familie Mautner auseinander. Ihre Bedeutung lag im 19. und 20. Jahrhundert einerseits im Unternehmertum, andererseits wirkten sie auch im kulturellen und im künstlerischen Bereich. Die Familie begründete im 19. Jahrhundert einen der damals größten Textilkonzerne Europas. Der bekannteste Vertreter war Isidor Mautner, der 1852 an der böhmisch-schlesischen Grenze in Náchod geboren wurde und 1930 in Wien starb. Sein Sommersitz, das Geymüllerschlössel in Wien-Pötzleinsdorf, war bevorzugter Treffpunkt für Vertreter der Wiener Kulturszene. Doch ihm widerfuhr ein Schicksalsschlag nach dem Ersten Weltkrieg. Er verlor sein Vermögen, ein letzter Versuch einer industriellen Neugründung misslang. Auch seine Familiengeschichte endete tragisch. Seine Familienmitglieder wurden von den Nazis zur Flucht gezwungen oder ermordet.

Wolfgang Hafer hat in Frankfurt und Berlin Geschichte, Germanistik und Politologie studiert. Sein Werk erschien im Hentrich & Hentrich Verlag in Berlin im September 2014.

Die Veranstaltung wird simultan gedolmetscht, Marek Lauermann moderiert. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen befinden sich auf der Seite des Museums: hier.

 


 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Bertolt Brecht
Bertolt Brecht: „Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.