Aktuelle Seite: StartseiteKulturNeuntes Studententheaterfestival in Brünn

Lyrikabend im Literaturhaus

Logo: Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Einen ganzen Abend widmet der Poesie am 1. Dezember das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren gemeinsam mit der Stadtbibliothek Prag und dem Projekt „Praha město literatury“ (Prag, Stadt der Literatur) anlässlich des ersten Jahrestages der Aufnahme Prags in die Liste der kreativen Städte der Literatur der UNESCO.

 

 

 

Um diesen Anlass gebührend zu würdigen, hat man gleich drei aktuelle Lyriker in das Prager Literaturhaus eingeladen:

Marie Iljašenko ist neben ihrem lyrischen Schaffen auch Redakteurin beim Verlag Slovart und Mitherausgeberin der Zeitschrift „Labyrint Revue“. Ihre Texte und Übersetzungen erscheinen in den Zeitschriften „A2“ und „Plav“. Ihr Buchdebut hatte Marie Iljašenko, die in Kiew geboren wurde und polnische Wurzeln hat, in diesem Jahr mit dem Poesieband „Osip míří na jih“ (Osip zieht es nach Süden).

Petr Borkovec hat schon neun Bücher lyrischen Schaffens geschrieben und eines mit Prosa und Skizzen. Die zweigeteilte Prosasammlung „Berlínský sešit / Zápisky ze Saint-Nazaire“ (Das Berliner Heft / Notizen aus Saint-Nazaire) mit Essays und Kurzgeschichten ist das Resultat von Borkovec Stipendienreisen und zeigt eine andere Seite seines Schaffens, die aus dem Gedichtformat ausbricht und dennoch die Poesie nicht verlässt.

Radek Fridrich hat sich mit seinen sieben Poesiebänden - einige davon zweisprachig Tschechisch/Deutsch -  einen Namen gemacht. Für die Sammlung „Krooa krooa“ erhielt er 2012 den Magnesia Litera Preis für Poesie. Aber auch Fridrich wagte sich bereits auf das Gebiet der Kurzprosa.

Die Veranstaltung findet am 1.12. im Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren (Ječná 11, Prag 2) ab 18 Uhr statt. Weitere Informationen zum Literaturhaus und seinen Veranstaltung finden Sie auf den offiziellen Seiten: hier.

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Marcus Lucius Annaeus Seneca
Marcus Lucius Annaeus Seneca: „Fahre wacker fort, wie du angefangen, und beeile dich nach Kräften, auf daß du in die Lage kommst, um so länger dich des Genusses einer geläuterten und wohlgeordneten Seelenverfassung zu erfreuen. Du hast zwar auch schon am Verlaufe dieses Läuterungs- und Besserungsvorganges deine Freude; allein noch ganz anderer Art ist der Genuß, den die Betrachtung einer aller Flecken ledigen, spiegelblanken Seele bietet.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Manager des Jahres / Manažer roku

svaz prumyslu

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.