Aktuelle Seite: StartseiteKulturnicht kategorisiert

Rurale Grenzlandschaft im Bild

Plakat: Stíny Sudet

Das Lausitzer Gebirge (Lužické hory) liegt zwischen der Böhmischen Schweiz (České Švýcarsko) und dem Jeschkengebirge (Ještědský hřbet) an der Grenze zwischen Nordböhmen und Sachsen. In dieser Gegend wuchs der Maler und Grafiker Jaroslav Valečka auf und noch heute inspiriert sie seine Bilder. Die Vernissage zur Ausstellung „Stíny Sudet“ (Schatten des Sudetenlandes) findet heute in der Prager Galerie Václava Špály statt.

 

 

Jaroslav Valečka wurde 1972 geboren und besuchte von 1991 bis 1998 die Kunstakademie AVU (Akademie výtvarných umění)in Prag. Bei Studienaufenthalten in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden holte er sich weitere Inspirationen für seine Arbeit. Valečka konzentriert sich auf Landschaftsmalerei und figürliche Darstellungen. Seine Bilder fangen das nordböhmische Grenzgebiet ein und geben dessen Stimmungen in kräftigen Farbtönen wieder.

Die Ausstellung „Stíny Sudet“ ist vom 11.12. bis 24.1. in der Galerie Václava Špály (Národní 11, Prag 1) zu sehen. Die Vernissage findet am 10.12. ab 18 Uhr statt. Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie auf den Seiten der Galerie (hier) und des Künstlers: hier.

 


 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Sommercamp 2016

Zitat des Tages

Herman Bang
Herman Bang: „Der Schmerz, der uns zugefügt wird, ist nicht die schwerste Last des Lebens. Viel schwerer legt sich eines Tages auf unsre Schultern der Schmerz, den wir den anderen zugefügt haben.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Manager des Jahres / Manažer roku

svaz prumyslu

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.