Aktuelle Seite: StartseiteKulturDas Leben nach dem Tod

Anzeige

Wirtschaftsuniversität Prag VŠE


pbs Tag der offenen Tuer 2017o

Pragerin im Finale von Jugend debattiert international

Logo: Jugend debattiert international

Heute findet das diesjährige Finale des Wettbewerbs „Jugend debattiert international“ in der estnischen Hauptstadt Tallinn statt. Im gestrigen Halbfinale qualifizierte sich dafür auch Terezie Hovorková vom Gymnasium Na Pražačce. Das Finale wird ab 10.30 Uhr per Live-Stream übertragen.

Die internationale Ausgabe des Schülerwettbewerbs „Jugend debattiert“ mit Fokus auf Mittel- und Osteuropa findet bereits seit 2005 statt und bietet seitdem Schülern aus Estland, Lettland, Litauen, Polen, Russland, Tschechien, der Ukraine, Ungarn und seit letztem Jahr der Slowakei und Slowenien eine Möglichkeit mit Wettbewerbscharakter,  ihre Diskussions-Fähigkeiten in der deutscher Sprache zu beweisen. Teilnehmen können Schüler ab der 10. Klasse, die an ihrer Schule Deutsch als Fremdsprache lernen.

Die internationale Ausgabe von „Jugend debattiert“ wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, die aktive Mehrsprachigkeit in Europa zu fördern, sowie Schüler für die Debatte als Medium demokratischer Auseinandersetzung zu sensibilisieren. Organisiert werden die Länderwettbewerbe vom Goethe-Institut, der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“, der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen.

Im Finale 2017 treffen Dóra Dömötör-Nagy aus Ungarn, Natālija Šreibere aus Lettland, Terezie Hovorková aus Tschechien und Yana Bits aus der Ukraine aufeinander. Sie haben sich auf ihrem Weg durch die nationalen Vorausscheide und die internationale Finalwoche gegen insgesamt etwa 2300 Schüler durchgesetzt, die mittlerweile an diesem Wettbewerb teilnehmen.

Das Finale wird ab 10.30 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit auf der Webseite von „Jugend debattiert international“ (hier) übertragen und auf der offiziellen Facebook-Seite (hier).

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Joseph von Eichendorff
Joseph von Eichendorff: „Trennung ist wohl Tod zu nennen, denn wer weiß, wohin wir gehn, Tod ist nur ein kurzes Trennen auf ein baldig Wiedersehn.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.