Aktuelle Seite: StartseiteKulturKulturaustausch in der Stadt an der Elbe

Anzeige

Wirtschaftsuniversität Prag VŠE

Gesungene Poesie

Foto: Kasino in Franzensbad - Bild: Commons/Fojsinek, CC BY-SA 3.0

Vom 3. bis 12. November findet, unter der Schirmherrschaft des Prager PEN Clubs, zum 20. Mal das deutsch-tschechische Festival „Literarisches Franzensbad“ statt. Unter dem Motto „Gesungene Poesie“ werden in dem Kurstädtchen Franzensbad (Františkovy Lázně) Lesungen, Wettbewerbe, musikalische Einlagen und eine Zugfahrt stattfinden.

Zu den diesjährigen prominenten Gästen gehören die Preisträgerin des deutsch-tschechischen Journalistenpreises 2016 Dora Kaprálová, der Schriftsteller, Dichter und Verdienstmedailleninhaber Jiří Žáček und der Sachbuchautor und Weltenbummler Miloslav Stingl. Auf dem Festival sind die Besucher dazu eingeladen, die Autorenlesungen der prominenten Gäste anzuhören und sich im Anschluss mit ihnen zu unterhalten.

Das Programm des Festivals bietet Aktivitäten, die sich auch an der frischen Luft abspielen. Thematische Spaziergänge durch die Geschichte Franzensbads, ein Lauf mit großen literarischen Persönlichkeiten und eine Zugfahrt in die 42 Kilometer entfernte deutsche Stadt Hof stehen auf der Tagesordnung.

Auf dem Festival werden unter anderem berühmte französische Chansons mit Texten des tschechischen Dichters Miloň Čepelka und literarische Musikstücke unter dem Motto „Gesungene Poesie“ vorgetragen. Zu der Festivalhymne wurde der Song „Já chci poezii“ (Ich will Poesie) von Jarek Nohavica erkoren.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Festivals: hier.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Liselotte Pulver
Liselotte Pulver: „Ein Prominenter ist ein Mann, der es sich leisten kann, sich nichts zu leisten.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.