Aktuelle Seite: StartseiteKulturDas Ritual ist Techno und Tapas

Regionaler Kiez

Das Projekt REGIOKIEZ richtet den Fokus auf Kunst und Kultur aus Sachsen und Südmähren.


Das deutsch-tschechische Projekt REGIOKIEZ hat es sich zur Aufgabe gemacht, zu zeigen, dass gute Kunst nicht nur in den  Metropolen entsteht. Auch in regionalen Ballungszentren gibt es große Kunst zu entdecken, so der Gedanke. Das Projekt richtet sich in erster Linie an sogenannte „other cities“, wie die Veranstalter Städte in Sachsen und den tschechischen Regionen Südmähren und Zlín  mit etwa einer halben Million Einwohner und großem kreativem Potential bezeichnen.


Das Projekt wird gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, der Robert Bosch Stiftung, dem Deutsch-Tschechischen  Zukunftsfonds sowie der Stadt Brno und dem Czech Center Berlin. Abseits der hauptstädtischen Galerien und Museen mangelt es  regionaler Kunst und Kultur oft an Aufmerksamkeit. Das wollen die Initiatoren von REGIOKIEZ nun ändern: „REGIOKIEZ - culture for other cities - ist ein Projekt zur Förderung der langfristigen, deutsch-tschechischen Zusammenarbeit in den Bereichen Kultur und  zeitgenössische Kunst. Unser Ziel ist es, junge Künstler aus Sachsen und junge Künstler aus den tschechischen Regionen Südmähren und Zlín zusammen zu bringen, um ihnen so neue Möglichkeiten zu eröffnen“, sagt Nicole Tichawa aus Leipzig, die das Projekt  ehrenamtlich unterstützt.

Kulturherbst

In diesem Herbst sind bereits drei Veranstaltungen in Leipzig geplant. Vom 14. bis 16. September wird es einen Rundgang durch die Leipziger Baumwollspinnerei geben, bei dem die aus Zlín stammende Kunstgruppe MOIRE und der Brünner Komponist und Musiker Tomáš Vtípil eine Licht-Klang-Video-Installation präsentieren, bei der sie das Außengelände der Spinnerei sowie die Besucher miteinbeziehen.


Am 28. September ist die Brünner Theatergruppe „Th eater Feste“ zu Gast im Leipziger Spinnwerk
Theater. Mit ihrem Stück „Havel schreibt an Gustav Husák“, einer Performance ohne Sprachbarrieren, bringt die Gruppe Václav Havels Kritik an der Gesellschaft im Jahre 1975 auf die Bühne und verspricht „eine Stunde kommunistischen Zirkus“. Gleichzeitig wirft das Stück die Frage nach dem kulturellen Zustand der heutigen Gesellschaft auf. Im Anschluss an die Vorstellung stellen sich die Theatermacher bei einer Diskussion den  Fragen des Publikums.


Wenn die Tage kürzer und ungemütlicher werden, lädt REGIOKIEZ ins Kino ein. Vom 25. bis 28. Oktober werden in der Kinobar Prager Frühling und im LURU Kino in Leipzig unter dem Titel „Czech on Tour – Tschechische Filmtage“ die besten tschechischen Filme der vergangenen Jahre gezeigt. Darunter sind die Filme „Lidice“, „Nesvatbov“, „Prříliš mladá noc“ („A Night too Young“), „Osmdesát dopisů“ („Eighty Letters“),  „Nuda v Brně“ („Sex in Brno“). Mehr Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.
regiokiez.cz.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Albert Einstein
Albert Einstein: „Der Fortgang der wissenschaftlichen Entwicklung ist im Endeffekt eine ständige Flucht vor dem Staunen.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.