Aktuelle Seite: StartseiteKulturAlltagsdeutsch im Wandel

Anzeige

Wirtschaftsuniversität Prag VŠE

Rückblick durch die Fenster der hessischen Provinz

Das Goethe Institut Prag setzt seine Reihe „Literatur unter Hochspannung“ am 11.11. mit einer neuen Lesung und Diskussion fort. Der deutsche Autor Andreas Maier stellt seinen Roman „Das Zimmer“ vor. Mit Versatzstücken seiner eigenen Erinnerung versehen, beschreibt er darin einen normalen Tag im Leben seines Onkels, den der Leser nur als J. kennenlernt. Im hessischen Wetterauskreis der späten 1960er Jahre hat es Onkel J. durch seine Behinderung nicht leicht. Er wird gehänselt, gemobbt und ausgegrenzt. Sein Gemüt lässt ihn diese Schikane aber immer wieder vergessen und setzt ihn damit einem täglich neu einsetzenden Kreislauf aus.

Seit seinem Debut im Jahr 2000 hat sich Andreas Maier eine treue Lesergemeinde geschaffen, die seine, über mehrere Romane verteilte, Familiengeschichte verfolgt. Auch die Literaturkritik hat ihn mehrfach ausgezeichnet. Im Jahr 2010 erhielt Maier für „Das Zimmer“ den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis der Stadt Braunschweig und des Deutschlandfunks.

Die Lesung findet anlässlich der gerade neu erschienenen Übersetzung des Romans ins Tschechische statt. Es wird eine Simultanübersetzung angeboten. Weitere Informationen zur Veranstaltung und eine Leseprobe finden Sie unter: http://www.goethe.de/ins/cz/pra/ver/de11748095v.htm

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Philip Rosenthal: „Ein Manager ist ein Mann, der genau weiß, was er nicht kann, und der sich dafür die richtigen Leute sucht.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.