Aktuelle Seite: StartseiteKultur

Gefechte am Weißen Berg

Geschichte hautnah erleben

Keine Angst, hier handelt es sich nicht um aktuelle Geschehnisse, die man vielleicht in den Wirren der jetzigen Weltpolitik erwartet, sondern lediglich um die Rekonstruktion der Schlacht am Weißen Berg (Bitva na Bílé hoře), die am 8. November 1620 das Schicksal Böhmens, Mährens, Schlesiens ,der tschechischen Sprache aber auch Europas, nachhaltig veränderte. Nun findet am 20.09. und 21.09. auf der Ebene des weißen Berges zum 10. Mal die Erinnerung an die Schlacht statt.

 

 

 

Dabei wird nicht nur die Schlacht, mit mehreren 100 Teilnehmern aus verschiedenen Ländern, nachgestellt, sondern auch ein interessantes Rahmenprogramm geboten. Fechtgruppen, ein Vortrag über die Entwicklung von Feuerwaffen, die nach dem Mittelalter immer mehr an Bedeutung gewannen, Musik, Jonglage, Magier, zeitgenössische Kunst und natürlich auch Verpflegung runden die Veranstaltung ab.

Die Schlacht, die damals nur rund zwei Stunden dauerte, hatte weitreichende Folgen für Böhmen, Mähren und Schlesien. Nicht nur wurden die drei Länder endgültig unter die Krone Habsburg gestellt, auch die böhmischen Stände wurden mit dem Sieg Ferdinand II. von Habsburg entmachtet und die Konfessionsfreiheit rückgängig gemacht. Auch die tschechische Schriftsprache verschwand zugunsten der deutschen Sprache und musste im 19. Jahrhundert wiedererweckt und entdeckt werden. Aus der Schlacht am weißen Berg entwickelte sich während der Phase der „nationalen Wiedergeburt“ des 18. und 19. Jahrhunderts ein Mythos der Unterdrückung alles Tschechischen.

Wer diese Schlacht also einmal mehr oder weniger live erleben möchte, sollte am Samstag, den 20.09 oder am Sonntag, den 21.09, den Weg vor die Tore Prags finden.

Weitere Infos finden sich auf den offiziellen Seiten der Veranstalter: hier.

 

 

 


 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Baruch Spinoza
Baruch Spinoza: „Alles Vortreffliche ist ebenso schwierig wie selten.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.