Aktuelle Seite: StartseiteKultur"Einmal Deutsch zum Mitnehmen bitte!"

Mit Poesie gegen das Regime

Überfällige Werkausgabe

Gelebte Geschichte der tschechischen und deutsch-tschechischen Vergangenheit und europäischen Gegenwart wird in Form von Prosa am 06.10. im Österreichischen Kulturforum interessierten Zuhörern zugänglich gemacht. Die Neuausgabe zweier Publikationen von Jiří Gruša werden von Sabine Gruša, seiner Witwe und Mojmír Jeřábek, Leiter der Abteilung für Internationale Beziehungen im Brünner Rathaus, vorgestellt.

 

 

Die Reihe von Neuveröffentlichungen der Jiří Gruša Werkausgabe, mit initiiert und umgesetzt von obengenannten Personen, beginnt auf Deutsch mit dem Roman „Der 16. Fragebogen“, auf Tschechisch mit dem Werk „Prosa I – Erzählungen und Novellen“.

Das Ziel ist es, nach und nach bis 2018 die ästhetisch und geschichtlich wertvollen Werke Grušas neu entdeckbar und zugänglich zu machen.

Der in Pardubitz (Pardubice) geborene Schriftsteller und Diplomat, eng verbunden mit dem Prager Frühling 1968, war neben seiner literarischen Tätigkeit, die immer auch politisch war, auch direkt politisch aktiv. Eng verbunden unter anderem mit Václav Havel, wurde er für seine Arbeit nach 1968 mit einem Berufsverbot belegt. 1978 wurde er dann aufgrund seines Romans „Der 16. Fragebogen“ wegen „Angriffs auf das gesellschaftliche System“ verhaftet, Zwangsweise emigriert, bekam er später statt seiner ihm aberkannten tschechoslowakischen Staatsbürgerschaft die deutsche. Nach der samtenen Revolution wurde er zum tschechischen Botschafter in Deutschland ernannt, später zum Botschafter in Österreich. Kurzzeitig war er auch Bildungsminister in Tschechien.

Wer das Gedankengut, des 2011 verstorbenen Autors, vorgestellt von Personen aus seinem nächsten Umfeld, erleben will, der komme zur Buchpräsentation am 06.10. um 18 Uhr im Österreichischen Kulturforum Prag (ÖKF). Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Homepage des ÖKF Prag : hier

 


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Voltaire
Voltaire: „Wenn es Gott nicht gäbe, müsste man ihn erfinden.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.