Aktuelle Seite: StartseiteKultur

Langsam ist es besser geworden

Grafik: Ausstellungseinladung "Langsam ist es besser geworden"

Die gleichnamige Ausstellung beschäftigt sich mit dem neuen Leben von mehr als 30 Vertriebenen aus Böhmen und Mähren, die in Niederösterreich ihre neue Heimat gefunden haben oder eben auch nur fast. Am 5. November um 17 Uhr wird mit einer Vernissage die Ausstellung eröffnet.

 

 

 

Die Vernissage wird hochrangig unterstützt und besucht, unter anderem vom Österreichischen Botschafter in Tschechien, Ferdinand Trauttmansdorff, dem ehemaligen tschechischen Außenminister Karel Schwarzenberg und weiteren Persönlichkeiten der österreichischen und tschechischen Politik- und Kulturlandschaft.

Vom Zentrum für Migrationsforschung (ZMF) und dem Niederösterreichischen Landesarchiv konzipiert und bereits in Österreich gezeigt, wird die Ausstellung nun in Kooperation mit dem Nationalmuseum und der Gesellschaft „Antikomplex“ bis zum 4. Januar 2015 in den Räumlichkeiten der Gedenkstätte auf dem Vítkov-Hügel zu sehen sein. Dies geschieht als Begleitveranstaltung einer Dauerausstellung, die sich mit dem Blick der Nachbarstaaten auf die Geschichte des 20. Jahrhunderts in der Tschechoslowakei und in Tschechien beschäftigt. Neben der polnischen, ungarischen und slowakischen Sicht, die später gezeigt werden, bildet nun also zunächst die Sicht der Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die in den konfliktreichen Jahren des Weltkrieges und der Nachkriegszeit aus Böhmen und Mähren nach Österreich kamen, den Beginn.

Die Ausstellung handelt nicht von den politischen Hintergründen dieser Vertreibung. Sie beschäftigt sich mit dem persönlichen Schicksal der Menschen. Vom Betteln um Nahrung und Unterkunft, von ungewisser Zukunft aber auch von Hilfe und dem Einfinden in die neue Gesellschaft. Davon erzählt auch der Titel der Ausstellung. Es geht um das Leben in der alten Heimat und nun im neuen Abschnitt des Weges. Das ist nicht immer positiv, handelt von Sehnsucht, aber auch vom Ankommen.

Weitere Infos finden sich wieder unter anderem auf der Website des Österreichischen Kulturforums: hier.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Bertolt Brecht
Bertolt Brecht: „Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.