Die LandesEcho-Kulturtipps für die Woche vom 25. bis zum 31. Januar 2019.

14. Prague Shorts: Kurzweiliges in der Hauptstadt

30 Filme in verschiedenen Wettbewerben, Geschichten über ungezähmte Frauen des Amazonas, zum 50-jährigen Bestehen von La Quinzaine, das Abenteuer des portugiesischen Kinos Gabriel Abrantes, virtuelle Realität, Filme zum Gedenken an den schwedischen Regisseur Ingmar Bergman und vieles mehr… verspricht das diesjährige Programm des Prager Kurzfilmfestivals in den Kinos Světozor und Pilotů.

Die vier Blöcke des internationalen Wettbewerbs, die aus zwanzig Filmen aus 17 Ländern bestehen, zeigen einmal mehr, wie vielfältig, originell und unverwechselbar die Welt der Filme sein kann, deren Filmmaterial nicht länger als 30 Minuten dauert. "Der diesjährige Internationale Wettbewerb wird eine sehr abwechslungsreiche Auswahl an Kurzfilmen aus aller Welt zeigen. Sie werden einige prestigeträchtige Preise unter sich haben, ebenso wie diejenigen, die gerade ihre Festivalpilgerfahrt begonnen haben und uns mit ihrer Fantasie, ihrem Thema oder ihrer Arbeit überrascht haben. Die Zuschauer können Filme verschiedener Genres sehen, mit sehr unterschiedlichen und manchmal sehr mutigen Ansätzen. Denn genau das halten wir für die Magie dieses speziellen Segments der Filmproduktion ", ergänzt Karel Spěšný, Programmdirektor des Prager Kurzfilmfestivals.

Bereits im zweiten Jahr bietet das Festival den Zuschauern die Möglichkeit, sich mit dem Konzept der virtuellen Realität vertraut zu machen. Um einige der aufregendsten VR-Projekte von heute kennenzulernen oder einfach nur zu probieren, wie es funktioniert, haben die Zuschauer die Möglichkeit, vom 25. bis 26. Januar in einer speziellen VR-Zone im Pilot-Kino zu sein. "Die Tatsache, dass diese Richtung wirklich relevant ist, zeigt sich auch darin, dass ihre VR-Programme bereits renommierte Festivals wie Cannes, Venedig oder Sundance haben", fügt Radka Weiserová, die Hauptdramaturgie des Festivals, hinzu.

Bis 27. Januar 2019

Mehr Infos finden Sie hier und hier!


Mords-Spannung im Goethe

Tatort & Co.: Krimiliteratur zählt in Deutschland wie in Tschechien zu den beliebtesten Literaturgenres. Krimis sind dabei mehr als leichte Unterhaltungs- oder Trivialliteratur. Im neuen Themenraum des Prager Goethe-Instituts erwarten Sie spannende aktuelle Krimis von deutschen und tschechischen Autorinnen und Autoren, überraschende Informationen zum Thema Krimi sowie eine Reihe von Veranstaltungen.

Eröffnet wird der Themenraum bereits am 30. Januar und zwar mit einer Debatte zweier Schriftsteller: Der Tscheche Pavel Mandys und der Deutsche Thomas Wörtche besprechen die Noir-Literatur aus Prag und stellen ein Berliner Erzählband vor, der 13 Kriminalgeschichten von 13 AutorInnen aus 13 Stadtvierteln vereint.

Die BesucherInnen des Goethe-Instituts können sich u.a. über viele Filme freuen, die kostenlos angeboten werden, zum Beispiel die berühmte Krimi-Trilogie „Dreileben oder den ohne einen einzigen Schnitt gedrehten Film „Victoria von Sebastian Schipper.

Im Laufe des Themenraums wird das Goethe-Institut auch ein spielerisches Nachmittag mit Krimispielen organisieren oder die Schriftstellerin Simone Buchholz nach Prag einladen. Die deutsche Krimiautorin stellt am 9. April ihr neues Buch Mexikoring vor.

Illustration: Goethe-Institut PragThemenraum Krimi. Krimi-Genre als Spiegel der Gesellschaft

30. Januar 17. April 2019

Goethe-Institut Tschechien

Masarykovo nábřeží 32, Prag 1

Eintritt frei

Mehr Infos finden Sie hier!


Ausstellung über auf Deutsch schreibende tschechische Autorin

Zum 20. Todestag von Libuše Moníková im Januar 2018 präsentiert Das Prager Literaturhaus in Zusammenarbeit mit dem Denkmal des nationalen Schrifttums und dem Haus des Lesens der Prager Stadtbibliothek (Dům čtení MLP) die Ausstellung „Im Dialog mit Libuše Moníková“. Die Ausstellung stellt das Leben und literarische Werk der tschechischen Autorin vor, die aus Prag nach Berlin zog und in deutscher Sprache schrieb. Die Werke Libuše Moníkovás erhielten zwar internationale Anerkennung, suchen aber noch ihren Weg zu den tschechischen Lesern. 

Noch bis 31. Januar 2019

Dům čtení (Haus des Lesens)

Ruská 192, Praha 10

Öffnungszeiten:

Mo 13:00 - 19:00

Di 09:00 - 16:00

Mi 12:00 - 19:00

Do 12:00 - 19:00

Fr 9:00 - 16:00

Sa 09:00 - 13:00

So geschlossen

Mehr Infos finden Sie hier!