Die LandesEcho-Kulturtipps für die Woche vom 22. bis zum 28. Februar 2019.

Zwischenmenschliches Österreichisches

Die Beziehung zwischen Individuum und Masse, Anonymität und vermeintlichen Idyllen – das sind die Motive, die Georg Loewit inspirieren. Die Ausstellung „Protagonisten“ zeigt seine malerischen Arbeiten sowie Skulpturen, die durch ungewöhnliche Perspektiven, extreme Lichteinfälle und exakte Formen gekennzeichnet sind.

Der Künstler richtet einen analytischen Blick auf die Rückenansicht der einzelnen Figuren, die über eine abstrahierte Seitenansicht eine vollkommen glatte Vorderseite entwickeln. Die Werke stehen in einem engen Dialog zum aktuellen Gesellschaftsbild und spielen dabei mit Momenten der Irritation und hinterfragen Erwartungshaltungen und Seherfahrungen.

Georg Loewit (1959, Innsbruck) studierte Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste in München und Kunstpädagogik an der Universität Mozarteum Salzburg. Seine Arbeiten sind in wichtigen Sammlungen vertreten und waren in über 100 nationalen und internationalen Ausstellungen zu sehen. 2019 nimmt er an der Biennale in Venedig teil.

Bis 4. April 2019

Österreichisches Kulturforum Prag

Jungmann-Platz 18

Mo – Fr 10 – 17 Uhr, außer an österreichischen und tschechischen Feiertagen

Eintritt frei

Mehr Infos finden Sie hier und hier!


Pressebild Schloss Žďár nad Sázavou

Da Vinci in der Vysočina

Das Schloss in Žďár nad Sázavou, gelegen in der malerischen Vysočina zwischen Prag und Brünn, hat den genialen Erfinder Leonardo da Vinci zu sich geholt! Anlässlich seines 500. Todesjahres erwartet eine interaktive Museumsshow alle Generationen – zum Eintauchen in die Renaissance-Welt von Da Vincis Erfindungen, Kunst und wissenschaftlichen Arbeiten.

Bis 30. April 2019

Schloss Žďár nad Sázavou

Eintritt: 60 bis 300 CZK

Mehr Infos finden Sie hier und hier!


Der Eingang zu Pixars Ateliers in Emeryville, Kalifornien / Foto: Coolcaesar/CC BY-SA 3.0/Wikipedia

Pixar in Prag

Im Křižík-Pavillon des Prager Messegeländes Holešovice zeigt eine Ausstellung die Kunstwerkn des renommiertesten Animationsstudios der Welt: Pixar - 30 Years of Animation zeigt archivierte sowie neuere Werke des berühmten Ateliers und die Besucher können hinter die Trick-Kulissen schauen, wie Pixar seine Filme macht. Die Ausstellung befasst sich auch mit dem Prozess von Pixar, Charaktere zu kreieren, die das Publikum auf der ganzen Welt begeistern werden, und bietet Originalzeichnungen, die die kreativen Methoden des Studios beleuchten.

Diese Ausstellung wurde von Publikum auf der ganzen Welt gesehen und steht nun zur Premiere in der Tschechischen Republik bereit.

Bis 26. Mai 2019

Messegelände Holešovice, Prag 7

Křižík-Pavilon E

Eintritt: 190 bis 250 CZK

Mehr Infos finden Sie hier!


Das könnte Sie auch interessieren:

Das zeigt das erste tschechische Filmmuseum NaFilM!, das kürzlich in Prag eröffnet wurde.