In Příbram steht das Dvořák-Festival steht vor der Tür und das Prager Palais Hrzán öffnet sich für kurze Zeit Besuchern.

Dvořák-Festival

Antonín Dvořák ist einer der berühmtesten Komponisten aus Tschechien. Bereits zum 51. Mal gibt es ihm zu Ehren das Musikfestival Antonín Dvořáks. Es lockt mit einem vielfältigem musikalischem Angebot. Die Auftritte finden vom 25. April bis zum 11. Juni in Pribram (Příbram) und seiner Umgebung statt. Teile des Programms sind extra für Kinder ausgerichtet, Nachwuchskomponisten können sich präsentieren. Neben nationalen Größen, wie dem Tschechischen Philharmonieensemble Brno, treten auch internationale Musiker auf, wie der Heidelberg University Concert Choir aus den USA. Teile der Veranstaltungen finden Open-Air statt. Das Programm (auch auf deutsch) und Tickets sind verfügbar unter: https://www.hfad.cz.

Offene Tür im Palais Hrzán

Noch bis August bietet sich in diesem Jahr die seltene Gelegenheit den Prager Palais Hrzán zu besichtigen. Bereits im 14. Jahrhundert stand an der Stelle ein gotisches Gebäude im Besitz des Domkapitels von St. Veit. Den heutigen Renaissance-Bau ließ in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts der böhmische Kanzler Heinrich von Plauen errichten. Heute wird der Palast vom tschechischen Premierminister genutzt.

An jedem ersten Samstag des Monats kann man an einer kostenlosen Führung teilnehmen. Wegen des 15-jährigen Jubiläums der Tschechischen Republik in der Europäischen Union, ist eine Besichtigung auch am 01. Mai möglich. Die Öffnungszeiten für diesen Tag sind 09-17 Uhr.

https://www.prague.eu/de/veranstaltung/15692/hrzansky-palace-open-day

Palace Hrzánsky Prague 1 web


Das könnte Sie auch interessieren:

Wie funktioniert ein Film?

Das zeigt das erste tschechische Filmmuseum NaFilM!, das kürzlich in Prag eröffnet wurde.