Prag ist eine Stadt voller Künstler: Maler, Fotografen und Visionäre aller Art aus vielen verschiedenen Ländern, mit verschiedenen Sprachen und Geschichten. „Living in Prague“ (dt.: Leben in Prag) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von Künstlern zu vereinen. Die drei Köpfe des Projekts sind selbst ein Abbild für die Vielfalt, die Prag bietet.

 

Silvia Vezuettos Bilder sind farbenfroh - Foto: Friederike AschhoffSilvia Vezuetto ist eine Malerin aus Italien. Prag inspiriert sie, es ist für sie eine Stadt, in der Träume wahr werden. Ihre farbenfrohen Bilder wirken selbst inspirierend. Sie hat die Künstlervereinigung „Arttogether“ (dt.: Kunst zusammen) ins Leben gerufen.

Mit dabei ist auch der Fotograf Assem Al-Sabban, der in Saudi-Arabien aufgewachsen ist. Sein Augenmerk liegt besonders auf den Trams und den Bewegungen um die Bahnstationen herum. Auf fesselnde Weise schafft er es, diese vielschichtigen Situationen mit all ihren Details zu inszenieren.

Der dritte Künstler im Trio ist Maler und Fotograf. Den Deutschen Mike Köppe fasziniert die historische Mike Köppe sucht nach besonderen Menschen - Foto: Friederike AschhoffSchönheit seiner Wahlheimat. Schon sein letztes Projekt „Colours of Prague“ (dt.: Die Farben von Prag), widmete er der tschechischen Hauptstadt — und all den Menschen, die diese Stadt lebenswert machen.

In der Ausstellung werden ausgewählte Werke der drei Künstler ausgestellt. Alle Bilder beziehen sich auf die Moldau-Metropole. Durch die unterschiedlichen Arbeitsansätze, bekommt der Besucher gänzlich unterschiedliche Blickwinkel auf die Stadt.

Auch das Projekt „Colours of Prague“ findet seinen Raum. Insgesamt 14 Persönlichkeiten aus der ganzen Welt beschreiben, warum sie in Prag sind, was sie in der Stadt hält und welche Ziele sie hier verwirklichen können.

Noch bis zum 31. Juli Ausstellung ist an Werktagen von 8 Uhr bis 17 Uhr im Haus der Nationalen Minderheiten (Dům národnostních menšin, Vocelova 602/3, Prag 2) zu besichtigen.


Das könnte Sie auch interessieren:

LandesBlog: Prague international

Die LandesBloggerin stellt fest: Kontakt zu anderen Menschen in einer Stadt wie Prag zu finden ist nicht schwer.