Aktuelle Seite: StartseiteMeinung

Präsident Zeman vor zweiter Amtszeit

Foto: Prager Burg - Bild: LE/tra

Anfang März will Tschechiens Präsident Miloš Zeman offiziell mitteilen, ob er für weitere fünf Jahre das höchste Amt im Staat anstrebt. Der Termin ist gut gewählt - die Wahlen finden genau ein Jahr darauf statt. Doch die Prager Spatzen pfeifen schon jetzt von den Dächern, dass Zeman gewillt ist, den ersten fünf Jahren noch weitere fünf folgen zu lassen. 

Potemkinsches Dorf Prag-Autobahn

Grafik: Beschädigte Autobahn

Was hatten Sachsen und Tschechen der offiziellen Eröffnung der durchgehenden Autobahn von Dresden nach Prag entgegen gefiebert. Und dann das: da sich unter einer Brücke im Böhmischen Mittelgebirge das Erdreich zu bewegen begann, musste die Querung gesperrt werden, läuft der Verkehr auf zwei Kilometern erst einmal einspurig. Im Klartext: aus Mangel an Sicherheit. Das ist kein Spaß.

Aus für Europas letzte Raucherinsel

Fotocollage: Zigarette in Aschenbecher mit Aufschrift "* 1586 - † 2017"

Schluss mit lustig für Europas letzte Raucherinsel. Genau fünf vor Zwölf war es am Freitagmittag, als das Prager Abgeordnetenhaus seine „Entscheidung des Jahres" fällte: auch in Tschechiens Kneipen darf künftig nicht mehr geraucht werden. 

Ein zerrissenes Land am Nationalfeiertag

Foto: Altstädter Ring - Bild: Commons/Tiia Monto, crop von LE, CC BY-SA 4.0

Präsident Zeman und Prags Erzbischof Duka lehnen Flüchtlinge gleichermaßen ab. Zeman dekoriert Duka dafür mit einem Orden. Ein Holocaust-Überlebender geht leer aus.

Er fehlt. Noch mehr, als ich dachte.

Foto: Plakat "Havel für immer" am Nationalmuseum zum Nationalfeiertag 2014 - Bild: LE/tra

Nachdenken über Václav Havel, der heute 80 geworden wäre

Am späten Mittwochabend, wenn die Tschechen der zahllosen Feiern zum 80. Geburtstag ihres langjährigen Präsidenten Václav Havels müde sein werden, bietet das zweite Programm des öffentlich-rechtlichen Prager Fernsehens eine Art Kontrast: In einer Livesendung werden vier „Deutschlandexperten" darüber debattieren, ob die Tschechen wieder Angst vor den Deutschen haben müssen.

Mehr als nur utopenci

Foto: Angela Merkel - Bild: Commons/EPP, CC BY 2.0

Hübsch sah es aus, als Bohuslav Sobotka seinen Gast Angela Merkel am Donnerstag auf einer Sonnenterrasse unweit des Prager Strahov-Klosters zu einer Zwischenmahlzeit einlud. Utopenci ließ er kredenzen, „ersoffene Würstchen". Die Kanzlerin kann damit etwas anfangen. Derlei hat sie schon zu DDR-Zeiten als Praktikantin in der Prager Wissenschafts-Akademie gern gegessen.

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Blaise Pascal
Blaise Pascal: „Es gibt zwei gefährliche Abwege: die Vernunft schlechthin abzulegen und außer der Vernunft nichts anzuerkennen.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.