Aktuelle Seite: StartseitePolitik

Die „Samtrevolution" ließ auf sich warten - aber dann ging alles ganz schnell

Foto: Václav Havel/Wiki

 Mit einigem Neid sahen die Tschechen dieser Tage nach Berlin. Sie freuten sich einerseitsüber den dortieren Rausch der freudigen Erinnerung an den Fall der Mauer. Doch den Tschechen selbst ist am 17. November, dem Tag, an dem ihre „Samtrevolution" begann, kaum nach Jubelfeiern zumute. Umfragen unter Prominenten nach dem heutigen Gefühl fallen eher verhalten bis enttäuscht aus. Ja, man fühle sich irgendwie freier als damals. Das gesteht man zu. Aber ansonsten seinen viele Dinge, die man sich in dieser Revolution erträumt hatte, nicht eingetreten.

 

Tschechien wählt - unser deutscher Kommentator auch

Bild: Wahlurne

Kommunalwahlen scheinen von der Größenordnung her nicht so wichtig zu sein wie etwa Parlamentswahlen. In Tschechien ist das an diesem Wochenende für rund 160 000 Menschen ganz anders. Es sind dies Bürger aus anderen EU-Ländern, die vorübergehend oder ständig in der Nachbarrepublik leben.

 

 

„Jetzt wollen wir Vollgas geben“

Herrmann und Prachař einig über Verkehrwegekonzept

Wer von München nach Prag fahren will, braucht mit dem Zug vor allem eines: Viel Zeit. Fünf bis sechs Stunden braucht man für eine Strecke von kaum 400 Kilometern. Dass eine derart lange Reisezeit auf Dauer untragbar ist und dringend verkürzt werden muss, war eines der großen Themen beim ersten Arbeitstreffen des Bayerischen Verkehrsministers Joachim Herrmann mit seinem tschechischen Amtskollegen Antonín Prachař am 20. Juni in Prag.

 

Dresden an der Moldau

Dresden - die neue Metropole an der Moldau

 

Studien belegen: Tschechien hat den Größeren!

Nach eingehendem Studium der Flussläufe von Moldau (Vltava) und Elbe (Labe), hat eine Expertenkommission unter Leitung des angesehenen Schweizer Fluss-Fluss-Experten Uri Norbert Fug (54) der EU eine Studie vorgelegt, die Handeln anmahnt.

 

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Pablo Picasso
Pablo Picasso: „Gebt mir ein Museum, und ich werde es füllen.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.