Aktuelle Seite: StartseiteUnterwegsnicht kategorisiert

Anzeige

Wirtschaftsuniversität Prag VŠE


pbs Tag der offenen Tuer 2017o

Tschechiens Amerika

Foto: Steinbruch Velká Amerika - Bild: Commons/Miroslav Tomíšek, CC BY-SA 3.0

Der Steinbruchsee „Lom Velká Amerika“ (Groß Amerika) ist ein beliebtes Ausflugsziel unter den Pragern. Ist ja auch bequem, direkt neben der wildromantischen Kulisse liegt ein Parkplatz. Wer kein Auto hat: keine Sorge. Eine 40-minütige Bahnfahrt von der Hauptstadt entfernt, liegt nicht nur die Burg Karlstein (Hrad Karlštejn), sondern auch der Start eines Wanderweges, der einige Schönheiten auf dem Weg zum „tschechischen Grand Canyon“ offenbart.

Angekommen am Bahnhof, hält man erst einmal Ausschau nach dem gelben Wanderweg Nr. 6161. Er führt durch den Ort Karlstein hinauf zur Burg. Wer möchte, kann hier einen Abstecher in die Burg machen. Ein Besuch in dem beeindruckenden und historisch bedeutenden Gebäude, dessen Grundstein im 14. Jahrhundert gelegt wurde, lohnt sich. Von dort aus macht man sich auf den Weg zur Eiche der sieben Brüder (Dub sedmi bratří).

Der Baum ist etwa 350 Jahre alt und zu seinem Fuße lädt eine Bank zum Verweilen ein. Nach einer kleinen Pause folgt man dem gelben Wanderweg weiter. Es ist ratsam, eine Karte oder GPS auf dem Handy zu haben. Der Weg ist zwar durch Markierungen an den Bäumen gekennzeichnet, doch es gibt einige verwirrende Stellen, an denen eine Karte sehr hilfreich sein kann.

Für den Hinweg sollte man zwei Stunden einplanen, da es die meiste Zeit bergauf geht. Der Rückweg geht dann wesentlich schneller. Ein weiterer Grund auf dem Hinweg mehr Zeit einzuplanen ist, dass er an zwei wildromantischen Steinbrüchen vorbeiführt. Malá Amerika (Klein Amerika) und Mexiko sind zwar kleiner als der bekannte Velká Amerika, stehen ihm aber in der Schönheit um nichts nach.

Obwohl das Baden in den Seen auf dem Grund der Brüche streng verboten und nicht ungefährlich ist, trifft man bei heißem Wetter viele Menschen in Badesachen. Wenn das türkisblaue, klare Wasser in der Sonne glitzert, umgeben von schroffen grauen Felswänden, ist dem aber auch schwer zu widerstehen.

Die Steinbrüche sind durch den Kalkabbau entstanden. Die wildromantische Umgebung wurde übrigens schon das ein oder andere Mal von Filmteams genutzt. So entstanden in Groß Amerika Szenen für den tschechischen Märchenfilm „Die kleine Meerjungfrau“ (Malá mořská víla, 1976) und für die Wild-West-Parodie „Limonaden-Joe“ (Limonádový Joe, 1964).

Weitere Informationen können Sie auf der tschechischen Internetpräsenz der Steinbrüche finden: hier.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Thomas Niederreuther
Thomas Niederreuther: „Aus dem Wort »Fortschritt« hören die meisten Menschen »weniger Arbeit« heraus.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.