Die Tage werden länger und das Wetter wird wärmer. Das ist Grund genug, um sich ein paar schöne Stunden im Grünen zu gönnen. LandesEcho gibt Tipps für Ziele in und um Prag. Heute der Naturpark Draháň-Troja.

Der Prager Stadtteil Troja ist vor allem wegen des Prager Zoos und des Botanischen Gartens bekannt. Auf fast 580 Hektar erstreckt sich hier aber auch der Naturpark Draháň-Troja. Er beginnt am Ostufer der Moldau und zieht sich das tief eingeschnittene Tal hinauf. Auf den Hängen wird Wein angebaut oder aber der Wald darf sich ausbreiten. Viele kleine und breite Pfade verlaufen parallel zur Moldau und bieten dabei wunderbare Aussichtsmöglichkeiten. Andere Wege führen tiefer in den Wald hinein, wo man gerade im Frühjahr einem beeindruckenden Vogelkonzert lauschen kann. Hier ist man fernab vom hektischen Großstadttreiben und kann stundenlang die Waldesruhe genießen.

Irgendwo in Drahan Troja Aschhoff web

Anfahrt: Mit dem Auto findet man entlang des gesamten Naturparks immer wieder Parkmöglichkeiten, einige davon kostenlos. Ansonsten fahren zahlreiche Buslinien in den Stadtteil Troja, viele halten auch in der Nähe des Naturparks.

Attraktionen: Der Prager Zoo (tgl. 09-20 Uhr). Der städtische Botanische Garten (tgl. 09-19 Uhr). Am südlichen Ende des Parks liegt außerdem das Schloss Troja (Di-So 10-18 Uhr). In den Wohngebieten um den Park herum gibt es Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.


Das könnte Sie auch interessieren:

Ab ins Grüne: Naherholungstipps rund um Prag

Die Tage werden länger und das Wetter wird wärmer. Das ist Grund genug, um sich ein paar schöne Stunden im Grünen zu gönnen. LandesEcho gibt Tipps für Ziele in und um Prag. Diesmal das Naturreservat Divoká Šárka.