Aktuelle Seite: Startseite

Jubiläum - Noch haben wir nicht gewonnen!

Logo: 20 Jahre Deutsch-Tschechische Erklärung

Besonders optimistisch war ich vor 20 Jahren nicht. Die Deutsch-Tschechische Erklärung kam mir irgendwie nur halb-fertig vor. Prag und damals noch Bonn hatten sich zwar auf halbem Weg getroffen. Doch dort stand man dann so weit voneinander entfernt, dass man sich kaum die Hände reichte, geschweigen denn sich umarmen könnte.

Jubiläum - Der Zukunftsfonds als Spiritus movens der Deutsch-tschechischen Erklärung

Logo: Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds

Zum 20. Jahrestag der Deutsch-tschechischen Erklärung vom 21.1.1997

Als am 21.1.1997 die Regierungschefs der Bundesrepublik Deutschlands und der Tschechischen Republik in Prag die „Deutsch-tschechische Erklärung über die gegenseitigen Beziehungen und deren künftige Entwicklung" unterzeichneten, wurde eine feste Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern gelegt. 

Jubiläum - 20 Jahre Deutsch-Tschechische Erklärung

Logo: 20 Jahre Deutsch-Tschechische Erklärung

20 Jahre ist das her: wir schreiben den 21. Januar 1997. Über dem Moldaukessel, in dem Prag liegt, wabert der übliche Winter-Smog. Doch die führenden Politiker Deutschlands und Tschechiens wollen an diesem Tag für Klarheit sorgen, politische Klarheit. Sie wollen eine Art Schlussstrich unter die Vergangenheit ziehen.

Ihr LandesEcho 1/2017 erscheint heute

Titel: LandesEcho 1/2017

In der ersten Ausgabe des LandesEcho im Jahr 2017 gehen wir unter anderem diesen Fragen nach:
- Wie bunt ist Tschechien wirklich?
- Was geschieht mit Jan Palachs Haus?
- Wo sieht Ulrich von Habsburg-Lothringen die Rolle der kleineren Länder in der EU?

Im Forum geht es unter anderem um diese Themen:
- Marie von Ebner-Eschenbachs Leben und Werk
- Filmpremiere von „Generation N: Deutschböhme“ in Komotau (Chomutov)
- Workshop zu Zeitzeugengesprächen für Schüler in Gablonz (Jablonec)

Im Feuilleton erinnert sich Hans-Jörg Schmidt an die Unterzeichnung der Deutsch-Tschechischen Erklärung und das letzte Wort hat natürlich LandesEcho-Chefkatze Mourinka.

100 Jahre ifa

Foto: Gruppenbild Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn und ifa-Präsidentin Ursula Seiler-Albring - Bild: Björn Hänssler/bopicture

Am 10. Januar feierte das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) in Stuttgart sein einhundertjähriges Bestehen und startete mit über 400 Gästen in ein Jubiläumsjahr mit umfangreichem Programm unter dem Motto „Kulturen des Wir“. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn und ifa-Präsidentin Ursula Seiler-Albring eröffneten das Themenjahr im Weißen Saal des Neuen Schlosses.

Siebenter Rezitationswettbewerb gestartet

Foto: Prager Literaturhaus Foyer - Bild: LE/tra

Schon zum siebenten Mal laden in diesem Jahr das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren und der Rotary Club Bohemia junge Talente zu einem Rezitationswettbewerb in deutscher Sprache ein.

Hansjörg Haber ist neuer Geschäftsträger der Deutschen Botschaft Prag

Foto: Fahnen in der Deutschen Botschaft Prag - Bild: LE/tra

Der Diplomat Hansjörg Haber hat am 11. Januar 2017 seine Tätigkeit als Gesandter und Geschäftsträger ad interim an der Deutschen Botschaft Prag aufgenommen und wird diese voraussichtlich für sechs Monate ausüben. Eine Akkreditierung als Botschafter erfolgt für diesen Zeitraum nicht. Er folgt als Leiter der Deutschen Botschaft Prag damit Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven, der seine Arbeit in Prag Ende November 2016 beendete.

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Sommercamp 2017

Zitat des Tages

Benjamin Franklin
Benjamin Franklin: „Alte Knaben haben genauso ihr Spielzeug wie die jungen, der Unterschied liegt lediglich im Preis.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.