Aktuelle Seite: Startseite

Hellmuth Karasek verstorben

Foto: Hellmuth Karasek auf der Leipziger Buchmesse 2013 - Bild: Wikipedia/Lesekreis

Am 29.9.2015 verstarb der deutsche Literaturkritiker und Schriftsteller Hellmuth Karasek im Alter von 81 Jahren in Hamburg. Karasek war 1934 in Brünn geboren worden und floh mit seinen Eltern 1944 vor der vorrückenden Roten Armee aus dem schlesischen Bielsko-Biala (Bielsko-Biała) nach Sachsen-Anhalt. 

 

 

Ex-Präsident Klaus fordert wegen Flüchtlingskrise Neuwahlen oder Referendum

Foto: Václav Klaus - Bild: Wiki/DerHuti

Angesichts der Flüchtlingskrise hat der frühere tschechische Staatschef Václav Klaus Neuwahlen oder eine Volksabstimmung verlangt. Dieser Schritt sei aus seiner Sicht unumgänglich, weil die Regierung es nicht vermocht habe, in Brüssel verbindliche Quoten für die Verteilung von Flüchtlingen zu verhindern, sagte Klaus am Donnerstagabend im Prager Fernsehsender ČT24.

 

Ihr LandesEcho 9/2015 erscheint heute

Titel: LandesEcho 9/2015

In der neunten Ausgabe des LandesEcho im Jahr 2015 sehen wir hinter die Kulissen des Geschachers um Österreichs Glücksspielbeteiligungen, unterhalten uns dem Regisseur Jindřich Mann und tanzen Tischtennis.

Im Forum begrüßen wir den Altweibersommer, machen eine Zeitreise mit dem Schriftsteller Josef Mühlberger nach Trautenau (Trutnov) und unterhalten uns über das 20-jährige Jubiläum des ifa-Entsendeprogramms.

Das letzte Wort hat natürlich wieder LandesEcho-Chefkatze Mourinka.

 

 

Meinungsbilder für Geheimnisträger

Logo: Ústav pro studium totalitních režimů

Für Kurzentschlossene bietet das Institut für das Studium totalitärer Regime (Ústav pro studium totalitních režimů) heute ab 10 Uhr einen Vortrag des deutschen Historikers Jens Gieseke zum Thema „Was dachten die Ostdeutschen wirklich? Die öffentliche Meinung in Stasi-Berichten und geheimen Meinungsumfragen“.

 

In Memoriam: Walter Piverka

Foto: Walter Piverka - Bild: LE/tra

Nach langer und schwerer Krankheit verstarb am Freitag, 18.9., der ehemalige Präsident der Landesversammlung und unermüdliche Streiter für eine deutsch-tschechische Aussöhnung, Walter Piverka. Aus diesem Anlass veröffentlichen wir an dieser Stelle das vollständige Porträt Walter Piverkas, das in der Printausgabe 3/2015 des LandesEcho erschienen war.

 

 

„Flaggenwechsel“ auf der Prager Burg

Foto: Unterhosenfahne auf der Prager Burg - Bild: ztohoven.com

Wann immer der tschechische Präsident in seiner Heimat ist, weht über seinem Amtssitz, der Prager Burg, seine Standarte mit den Wappen Böhmens, Mährens und Schlesiens sowie dem Leitspruch: „Die Wahrheit siegt“. Am vergangenen Wochenende haben Anarcho-Künstler der Gruppe „Ztohoven“ (deutsch etwa: „Raus aus dem Dreck“ oder auch „Schei…“) in einer Blitzaktion die Flagge eingeholt und gegen eine überdimensionale rote Unterhose ausgetauscht.

 

 

Visegrad-Staaten weiterhin gegen Quotenregelung

Foto: Czernin Palais - Bild: Wikipedia/VitVit

Während der deutsche Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) am Donnerstagabend im öffentlich-rechtlichen Sender ZDF verbal handgreiflich gegen den slowakischen Europaabgeordneten Richard Sulík wurde, versuchte es sein Kabinettskollege, Deutschlands Außenminister Frank-Walter Steinmeier, am Freitag in Prag mit diplomatischen Flötentönen.

 

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Francois Mauriac
Francois Mauriac: „Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.