Aktuelle Seite: Startseite

Ihr LandesEcho 4/2015 erscheint heute

Titel: LandesEcho 4/2015

In der vierten Ausgabe des LandesECHO im Jahr 2015 betrachten wir die derzeitige Lage der Medienlandschaft, unterhalten uns mit dem Auslandskorrespondenten Zdeněk Velíšek über seinen Lebensweg und besuchen das kubistische Prag.

Im Forum begrüßen wir den Monat Mai, blicken zurück auf das Brünner Symposium und stellen Hans Mattis, den Leiter des Verbandes der Deutschen des Teschner Schlesiens in Havířov, vor.

Das letzte Wort hat natürlich wieder LandesECHO-Chefkatze Mourinka.

Wenn auch Sie das neue LandesECHO druckfrisch auf den Tisch oder direkt in Ihr E-Mail-Postfach bekommen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion. Details zu Preisen und Versionen finden Sie hier.

 

 

Auf Kur mit K.

Szene: Kafka auf Kur - Bild: Karlstruppe

Franz Kafkas Werk ist zeitlos, gehaltvoll und kann auf unterschiedlichste Art und Weise interpretiert werden. Ende dieses Monats gibt es im Prager Goethe-Institut nun eine Theater-Inszenierung zu sehen, die sich vor allem um Kafkas physische und psychische Leiden dreht. Den Rahmen dafür bilden Kafkas zahllose Kuraufenthalte in ganz Europa und sein Verhältnis zu sich und seiner Umwelt während dieser Aufenthalte. Aufgeführt wird „Kafka auf Kur“ vom Prager Studententheater „Karlstruppe“.

 

Internationale politische Unterstützung für das Sommecamp

Plakat: Sommercamp 2015

Bereits für den ersten Jahrgang des Sommercamps „Europa verbinden – Jugend bewegen“ konnte 2014 Hartmut Koschyk, Beauftragter der deutschen Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, als Schirmherr gewonnen werden. Auch für den zweiten Jahrgang des Camps in diesem Jahr hat er wieder seine Unterstützung zugesagt. Für das diesjährige Camp, das 2015 im mährischen Reitendorf (Rapotín) stattfinden wird, hat nun auch Tschechiens Minister für Menschenrechte und Chancengleichheit, Jiří Dienstbier, seine Schirmherrschaft bestätigt.

 

US-Botschafter auf Prager Burg unerwünscht

Foto: Prager Burg mit Verbotsschild - Bild: tra

Die in Tschechien kontrovers diskutierte Reise von Präsident Milos Zeman zu den Siegesfeierlichkeiten in Moskau zum 70. Jahrestag des Kriegsendes sorgt jetzt auch schon für einen diplomatischen Eklat zwischen Prag und Washington.

 

Frohe Ostern

Foto: Ostermarkt in Brünn - Bild: LE/tra

Die LandesEcho-Redaktion wünscht allen Freunden und Lesern ein schönes Osterfest und ruhige Feiertage.

Mit besten Grüßen von der Moldau,
Ihr LandesEcho

 

Gradmesser des Dialogs

Logo: Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Ein sehr komplexes Thema hatte sich das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren für den Auftakt seiner Frühlingsreihe von Vorträgen in Zusammenarbeit mit der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität am 17. März ausgesucht. Zwei junge Doktoranden, Václav Smyčka und Jaromír Mrňka, sprachen zur Problematik der „Aussiedlung / Vertreibung im zeitgenössischen kollektiven Gedächtnis“. Die Moderation übernahm der Germanist und Literaturwissenschaftler Manfred Weinberg.

 

 

Unbekanntes Gedicht Goethes entdeckt

Bild: Johann Wolfgang von Goethe gemalt von Joseph Karl Stieler, 1828

Johann Wolfgang von Goethe, Dichterfürst und bekanntester Vertreter der deutschen Klassik, hat der Nachwelt Dramen, Prosa und unzählige Gedichte hinterlassen. Jetzt wurde auf dem Dachboden eines Gasthauses in Karlsbad (Karlovy Vary), in dem Goethe ein gerngesehener Gast gewesen war, ein bislang unbekanntes Gedicht entdeckt, das Experten dem Dichter zuschreiben.

 

 

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Claude Adrien Helvtius
Claude Adrien Helvétius: „Aktivität ist nun einmal die Mutter des Erfolgs.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.