Das neue LandesEcho 02/2019 ist da!

In der druckfrischen Februar-Ausgabe des LandesEcho erfahren Sie,

-  wie Jan Neumann zum Hüter der Toten des Braunauer Ländchens wurde,

-  wie das Multikulti-Viertel Berlin-Neukölln zu seinem Böhmischen Dorf kam,

-  wie das erste tschechische Filmmuseum die Filmemacherei erklärt und

-  wie ein gesellschaftskritisches Kunstprojekt die nordböhmische Stadt Ústí aufwühlt.

 

Unsere politischen Kommentatoren beschäftigen sich mit

- dem größten Korkenknallen der tschechischen Kommunisten seit 1989 und

- der unerwiderten Liebe der Mitteleuropäer zu Großbritannien.

 

Im Forum der Deutschen stellen wir Ihnen

- den neuen Debattier-Klub der LV,

- die erste zweisprachige Wanderkarte Tschechiens,

- die Böhmische-Bahn-Buch-Reihe „Edition Bohemica“,

- Bernd Posselts und Anton Ottes neue Europa-Bücher sowie

- ein Erinnerungsbuch der KZ-Überlebenden Lisa Miková vor.

 

Wir gedenken der Kaadener Schüsse vom 4. März 1919 und erinnern uns an die größte Rolle der Fußgängerbrücke in Davle als „Brücke von Remagen“ im gleichnamigen Hollywoodstreifen.

 

 

Zwei weitere Sagen aus dem Schönhengster Land, LandesQuiz, Deutschlernseite und Veranstaltungskalender sind natürlich ebenso vertreten wie die der erste Beitrag des neuen Kolumnen Katers Lojzl.

 

Die LandesEcho-Redaktion wünscht Ihnen eine inspirierende Lektüre!