Aktuelle Seite: StartseiteForum Lilly Reich-Ausstellung in Brünn

Bilderstrecke: Wo lebt die deutsche Minderheit? - Temeswar (Timișoara)

 In unserer Bilder-Reihe „Wo lebt die deutsche Minderheit?“ stellen wir Ihnen heute Temeswar (Timișoara) in Rumänien vor. Die Geschichte der heute drittgrößten Stadt Rumäniens reicht bis in die Zeit der Römer zurück, die hier einen Wehrbau errichteten. Durch die Jahrhunderte wechselte Temeswar mehrfach den Besitzer, was sich auch in seiner multiethnischen Bevölkerung spiegelt. Bis in die 1940er Jahre waren die Deutschen hier die größte Bevölkerungsgruppe.

 

 

 

Deutsche sind bereits seit Jahrhunderten Teil der Temeswarer Bevölkerung. Trotz Deportationen und Enteignungen nach dem Zweiten Weltkrieg und Abwanderung und Aussiedlung in jüngerer Vergangenheit, gibt es in Temeswar auch heute noch eine aktive deutschsprachige Gemeinde mit einer eigenen Radio-Redaktion. Der öffentlich-rechtliche Regionalsender Temeswar strahlt jeden Tag zwei Programmstunden auf Deutsch aus. Die Radiomacher haben sich mit weiteren deutschsprachigen Redaktionen aus Rumänien, Ungarn, Serbien und Kroatien zum FunkForum zusammengeschlossen.

Weitere Informationen zu diesem Medienforum und Neuigkeiten aus der Region finden Sie auf Facebook (hier) und der offiziellen Webseite: hier.

Nicolae Bălcescu Platz mit der Heiliges Herz Jesu Kirche - Foto: Lea LangKathedrale der Heiligen drei Hierarchen - Foto: Lea LangStadtpark - Foto: Lea LangStadtpark - Foto: Lea LangNationaloper - Foto: Lea LangÖffentlicher Kinderpark - Foto: Lea LangTemeswar bei Nacht - Foto: Lea Lang

Wir bedanken uns bei ifa-Redakteurin Lea Lang für ihre Bilder aus Temeswar.

 


 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Karl Raimund Popper
Karl Raimund Popper: „Es kommt nicht darauf an, wer regiert, solange man die Regierung ohne Blutvergießen loswerden kann.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Manager des Jahres / Manažer roku

svaz prumyslu

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.