Aktuelle Seite: StartseiteKulturnicht kategorisiert

Fünfjähriges Jubiläum der Deutsch-tschechischen Studien

Feierlicher fünfter Geburtstag - Foto: David Čermák

 

Der 10. April war dieses Jahr für die deutsch-tschechische Zusammenarbeit ein ganz besonderes Datum. An diesem kühlen Donnerstag feierte man in der festlichen Atmosphäre des Prager Karolinums das fünfjährige Bestehen des binationalen Studiengangs der Deutsch-tschechischen Studien.

 

Der Studiengang wird vom Lehrstuhl der deutschen und österreichischen Studien der Fakultät der Sozialwissenschaften der Karlsuniversität Prag zusammen mit dem Bohemicum der Universität Regensburg angeboten. In der Tschechischen Republik war es bei seiner Gründung der erste binationale Studiengang überhaupt.

Lehrende und Gäste - Foto: David Čermák
Lehrende und Gäste - Foto: David Čermák

Besonderes Augenmerk wird während des Studiums auf zwei Auslandssemester gelegt, die die Studenten an der jeweiligen Partneruniversität absolvieren. Das theoretisch erworbene Wissen kann also gleich in der Praxis ausprobiert und die Sprachkenntnisse gefestigt werden. Am Ende der Ausbildung steht das Staatsexamen, bei dem die jungen Akademiker dieses Studiengangs einen Doppelabschluss aus beiden Ländern erwerben.

Die Idee zu diesem binationalen Studienangebot entstand schon im Jahr 2006. Die Initiatoren mussten aber erst viele Widerstände überwinden, bis es tatsächlich anlaufen konnte und so gut aufgestellt war, wie es sich heute präsentiert. Grund genug also, die erfolgreiche fünfjährige Kooperation gebührend zu feiern. An der Festveranstaltung nahmen neben Studenten und Lehrenden beider Institute auch Vertreter von Organisationen der deutsch-tschechischen Zusammenarbeit teil. So waren Repräsentanten der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer und des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds neben vielen weiteren Gästen der Einladung gefolgt und gratulierten den Initiatoren zum erfolgreichen Projekt.

Studierende der Deutsch-tschechischen Studien - Foto: David Čermák
Studierende der Deutsch-tschechischen Studien - Foto: David Čermák

Den Festvortrag hielt der anerkannte Professor für Osteuropäische Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Joachim von Puttkamer. Er verwies auf die lange Geschichte des deutsch-tschechischen Zusammenlebens und auf ungenutztes integratives Potential im Habsburger-Reich und in der ersten Tschechoslowakischen Republik. Projekte wie der Studiengang der Deutsch-tschechischen Studien beweisen heute, dass man mittlerweile aus der Vergangenheit zu lernen bereit ist und es besser machen will.

Zu den schönsten Momenten der Festveranstaltung gehörte die Verleihung einer Ehrenmedaille der Karlsuniversität Prag an einen der Initiatoren des Studiengangs, Marek Nekula, von der Universität Regensburg.

Danach kamen aber auch Absolventen zu Wort, die ihre Erlebnisse aus der Studienzeit schilderten. Die amüsanten Geschichten leiteten in den inoffiziellen Teil des Abends über, der Studenten, Professoren und Gästen die Gelegenheit zu einem lockeren Austausch bot.

 


 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Sommercamp 2016

Zitat des Tages

Steve Jobs
Steve Jobs: „Du kannst sie zitieren, du kannst ihnen widersprechen, du kannst sie verherrlichen oder verteufeln, nur eines kannst du nicht tun: Sie ignorieren - denn sie verändern Dinge. Sie bringen die menschliche Rasse nach vorne. Diejenigen, die verrückt genug sind zu denken, sie könnten die Welt verändern, tun es auch.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Manager des Jahres / Manažer roku

svaz prumyslu

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.