Anzeige

VSE banner

Foto: Eingang zum Terminal 2 mit Aufschrift "Václav Havel Airport Prague" - Bild: Commons/Kaaa

Seit bald fünf Jahren trägt der größte Prager Flughafen den Namen „Václav Havel Airport“, seine Geschichte als Flughafen „Ruzyně“ ist aber viel älter. In diesem Jahr feierte Tschechiens wichtigstes Luftdrehkreuz den bereits achtzigsten Jahrestag seiner Eröffnung.

Foto: Kongress - Bild: KCP

Rom, Stockholm, Peking, aber auch Warschau und Bratislava sind bei Kongressbesuchern weniger beliebt als Prag. Allein im vergangenen Jahr, wie aktuelle Zahlen des tschechischen Statistikamtes belegen, fanden in der Moldau-Metropole über 4000 Konferenzen mit über einer halben Million Teilnehmern statt.

Foto: NW Präsident - Bild: Commons/Jan Polák, CC BY-SA 3.0

Das heutige Unternehmen „Tatra Trucks“ ist eine der ältesten Automarken der Welt. Der Automobilhersteller wurde 1850 als „Nesselsdorfer Wagenbau-Fabriks-Gesellschaft“ im mährischen Nesselsdorf (Kopřivnice) gegründet. Im Jahr 1897 wurde dort das erste Auto produziert. Deshalb feierte „Tatra Trucks“ nun 120. Firmenjubiläum.

Grafik: EU-Fahne mit tschechischer Krone in der Mitte

Prag zögert mit dem Euro - für den Premier zu lange. Nur 17 Prozent der Tschechen wollen die Gemeinschaftswährung.

Foto: Budweis - Bild: Commons/Norbert Aepli, CC BY 2.5

Der bayerische Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler eröffnete heute den grenzübergreifenden Kongress „Wissens- und Technologietransfer: Innovationsstandort Südböhmen – Niederbayern“ in Budweis (Budějovice) mit einem Grußwort.

Foto: Drehbank - Bild: Commons/Glenn McKechnie, CC BY-SA 3.0

Der demographische Wandel ist eine gesamteuropäische Entwicklung, der man sich stellen muss. Noch nie wurden die Menschen so alt wie heute, gleichzeitig ist aber die Geburtenrate rückläufig. Langzeitprojektionen warnen davor, dass das derzeitige Renteneintrittsalter nicht zu halten sein wird, wenn sich dieser Trend fortsetzt. Sonst könnte es irgendwann mehr Rentner geben als Menschen, die in die Rentenkassen einzahlen.

Foto: Galileo-Zentrale in Prag - Bild: Commons/Conny, CC-BY-SA 4.0

Seit 2014 befindet sich die Zentrale des europäischen zivilen Satelliten-Navigationsprogramms Galileo in Prag. Das System ist zwar noch im Aufbau, die Zentrale kann man aber schon jetzt am 2. und 3. Dezember an zwei Tagen der offenen Tür besuchen.

Foto: Bahnhof Gmünd um 1900

Jahrzehntelang ließen größere Investitionen in die Bahn-Infrastruktur im Wald- und Weinviertel, den an Tschechien angrenzenden Teilen des österreichischen Bundeslandes Niederösterreich, auf sich warten. Nun soll die „Franz-Josefs-Bahn“, die Wien früher mit Eger (Cheb) verband und heute bis zum Grenzübergang Gmünd / České Velenice führt, ausgebaut werden.

Foto: Prost der Lausitzer im November in Berlin - Bild: LE/tra

Für Daniel Křetinský, Chef der tschechischen Energetický a prumyslový holding (EPH), endete die vergangene Woche mit einer positiven Note, obwohl der 42-jährige Multimilliardär zu ihrem Beginn einiges zu erklären hatte.

Foto: Brieftaube

Wenn mal etwas nicht so richtig funktioniert in meiner tschechischen Wahlheimat, rege ich mich gern etwas auf. Meine einheimischen Freunde kennen das. Und jedes Mal, wenn ich mich am Telefon über irgendeine neue Schlamperei ereifere, fragen sie mich beruhigend: „Hansi, wie lange lebst Du schon hier? Ein Vierteljahrhundert? Und Du weißt noch immer nicht, wo Du lebst? Du lebst in Böhmen! Da passiert derlei schon einmal. Bleib ruhig, trink einen Schnaps, besser zwei. Und morgen ist bestimmt alles gut…“

 

Seite 1 von 2

Anzeige

VSE banner

Radio Prag - Aktuelle Artikel

Zitat des Tages

Unsere Kooperationspartner

Zum Anfang